Deckenschalung modular

Neue Generation des bewährten Systems

Reinigungsfreundlichkeit, Ergonomie und geringes Gewicht sind entscheidende Faktoren für den Einsatz modularer Deckenschalungen. Mit der Weiterentwicklung der MevaDec möchte MEVA auf diese Anforderungen eingehen.

Die neue Generation der MevaDec will mit geringerem Gewicht, hoher Reinigungsfreundlichkeit und optimierter Handhabung auf dem Markt punkten. © MEVA

Das Unternehmen bietet eine neue Generation des Systems an. Der verbesserte Querschnitt des Randprofils von MevaDec und die angepasste Hauptträger-Rinne reduzieren mögliche Betonanhaftungen. Zudem bietet die neue Generation optimierte Handlingseigenschaften dank integrierter Griffprofile und verfügt über ein geringes Gewicht. Basierend auf allen Systemvorteilen der Vorgängerversion, bietet die neue MevaDec weiterhin die drei bekannten Schalmethoden.

Frühausschalen reduziert Materialvorhalt
Im Einsatz auf der Baustelle hat sich die neue Deckenschalung bewährt und demonstriert eindrucksvoll ihre Praxistauglichkeit. „Das Frühausschalen und die dadurch reduzierte Materialvorhaltung bieten uns mit Blick auf einen schnellen Bauprozess klare Vorteile“, freut sich Bauleiter Sascha Grübel von Züblin. Der verantwortliche Projektleiter Hartmut Schnizer von PreArt Bau stimmt ihm zu und sagt: „Für mich ist MevaDec die erste Wahl und mit der neuen Generation haben wir jetzt noch mehr Vorteile in der Anwendung.“

Design für effiziente Reinigung
Das aktuelle Bauprojekt in Waldmössingen umfasst ein Bürogebäude mit drei Etagen sowie weitere Deckenbereiche in einer angrenzenden Werkshalle. Nach zahlreichen Einsätzen auf der Baustelle lässt sich die Reinigungsfreundlichkeit von MevaDec belegen. Dank des neuen Designs reduziert sich der Reinigungsaufwand auf ein Minimum und spart dadurch Zeit und Kosten. Somit steht die neue Generation der MevaDec für ein noch effizienteres Deckenschalen in allen Arbeitsschritten.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Schalungstechnik

Hoch hinaus geschalt

Im niederländischen Eindhoven entsteht zurzeit im Bezirk Strijp-S ein 70 Meter hoher Wohnturm mit 19 Etagen. Seine mit Bäumen und Sträuchern bewachsene Balkone erwecken den Eindruck eines vertikalen Waldes. Für die Schalung weit auskragender...

mehr...

Schaltechnik

Stützen fürs Regal

Gute Bedingungen zum kreativen Arbeiten werden Startups ab 2021 in einem neuen sechsgeschossigen Gebäudeensemble im Berliner Stadtteil Friedrichshain-Kreuzberg finden. Dort entstand bis März 2020 der Rohbau von "Pandion the Shelf", einem modernen...

mehr...

Sanierung

Generalsanierung der Sösetalsperre

Bei der Sanierung des Auslaufbauwerkes der Sösetalsperre im Harz kommen Paschal-Schalungen und Stützböcke zum Einsatz. Die Erneuerung des Auslaufbauwerkes ist Teil der Generalsanierung des Unterwasserbeckens.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite