Standort modernisiert

Marvin Meyke,

Raab Karcher Niederlassung in Vogelsdorf aufgerüstet

Nach aufwändige Ausbauarbeiten steht der Raab Karcher Standort Fredersdorf-Vogelsdorf den Kunden in der Region seit dem 2. August mit deutlich verbesserter Infrastruktur zur Verfügung. Die Modernisierungen sowie die Erweiterung der Logistik- und Verkaufsflächen verbessern Abläufe und Service.

Seit 2002 versorgt die nahe Berlin gelegene Raab Karcher Niederlassung Vogelsdorf Kunden aus dem Handwerks- und Baugewerbe der Hauptstadt, sowie deren Umgebung, mit Produkten und Services. Im Rahmen der langfristigen Wachstumsstrategie der Stark Deutschland, zu denen Raab Karcher gehört, wurde der Standort nun modernisiert und ausgebaut. Durch die aufwändige Aufrüstung der Niederlassung, die zum 02. August fertiggestellt wurde, soll auch zukünftig lokales Wachstum unterstützt und ein klarer Mehrwert für Kunden geschaffen werden. 

„Kundennähe und Service steht bei uns an erster Stelle“, erklärt Timo Kirstein, Geschäftsführer Vertrieb bei STARK Deutschland. „Für ein optimales Kundenerlebnis braucht es ein starkes Team und starke Standorte. Deshalb verbessern wir kontinuierlich unser deutschlandweites Niederlassungsnetzwerk. Die Modernisierung unseres Vogelsdorfer Standorts ermöglicht es uns, den wachsenden Anforderungen unserer Kundinnen und Kunden gerecht zu werden. Gleichzeitig können wir neue Herausforderungen zukunftsorientiert angehen.“

Durch den Neubau einer Lagerhalle sowie die Erweiterung der dazugehörigen Lager- und Logistikflächen sind die Kapazitäten des Vogelsdorfer Standorts beträchtlich gewachsen: Auf 8500 m² steht den Kunden in der Region zukünftig ein direkt abrufbares, umfassendes Produktsortiment zur Verfügung – 6000 m² mehr als vor dem Umbau. Neben der erweiterten Lagerkapazität profitieren Handwerks- und Bauprofis zudem von dem neu errichteten Verkaufsraum.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Baustoffe

Thermisch trennen mit ­Glasfaserverbund

In der Bahnstadt Heidelberg, der größten Passivhaus-Siedlung der Welt, ­entsteht mit den Westarkaden ein Stadtteil- und Nahversorgungszentrum. Die bauphysikalische Lösung, um Balkone und Loggien thermisch zu trennen, fanden die Baubeteiligten dabei...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Pilotprojekt

Klimaneutral Zement produzieren

Das erneuerbare Energien-Unternehmen Enertrag, der Zementhersteller Cemex und das Elektrolyse-Unternehmen Sunfire starten mit „Concrete Chemicals“ ein Pilotrojekt zur Dekarbonisierung der Zementindustrie.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite