Partnerschaft von Remondis und Schüco

Martin Schrüfer,

PVC von Fensterprofilen im Wertstoffkreislauf halten

Remondis und Schüco wollen mit dem neuen Unternehmen Re:Core ihre Stärken bündeln, um einen europäischen PVC-Stoffkreislauf für Bauelemente zu forcieren und so einen aktiven Beitrag zu einer nachhaltigeren Bauwirtschaft leisten.

© Remondis

Gebäude sind wertvolle Rohstoffdepots. Wenn Baumaterialien beim Gebäuderückbau getrennt gesammelt werden, bilden sie eine gute Basis für das anschließende Recycling. Kunststofffenster beispielsweise haben eine Lebensdauer von rund 40 Jahren. Der Kunststoff PVC kann bei funktionierender Kreislaufwirtschaft bis zu sieben Mal wieder in neuen Fensterprofilen eingesetzt werden.

Remondis hat sich zur Aufgabe gemacht, Wertstoffkreisläufe herzustellen bzw. zu schließen. Deshalb haben die Schüco Polymer Technologies und die Remondis Recycling am 5. August 2022 vereinbart, vorbehaltlich der wettbewerbsrechtlichen Prüfung durch die zuständigen Behörden ihr Know-how zu bündeln. So soll in Zukunft über die Re:Core GmbH der Kunststoff-Recyclingprozess für Fensterprofile abgebildet werden – mit dem Ziel, den Schüco-eigenen PVC-Wertstoffkreislauf zu schließen. 

Markus Herbst, Sprecher der Schüco-Geschäftsleitung, freut sich auf die Zusammenarbeit: „Wir bei Schüco sehen in einem geschlossenen PVC-Wertstoffkreislauf einen weiteren strategischen Schritt für eine zukunftsorientierte zirkuläre Bauweise. Ein Unternehmen wie Remondis passt perfekt zu unserer Nachhaltigkeitsstrategie.“

Anzeige

Ralf Mandelatz, Geschäftsführer von Remondis, präzisiert: „Beide Unternehmen verbindet der Anspruch, weltweit Rohstoffe zu erhalten und Klima- sowie Umweltschäden durch Primärrohstoffabbau zu reduzieren. Stetig arbeiten wir daran, neue Technologien zu entwickeln und Ressourcenschonung in vollem Umfang zu denken.“

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Quartalszahlen

BASF mit starkem Ergebnis

„Trotz anhaltend hoher Rohstoff- und Energiepreise haben wir im zweiten Quartal erneut ein starkes Ergebnis erzielt“, sagte BASF-Vorstandsvorsitzender Dr. Martin Brudermüller, der gemeinsam mit Finanzvorstand Dr. Hans-Ulrich Engel die Ergebnisse des...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite