Pilotprojekt

Klimaneutral Zement produzieren

Das erneuerbare Energien-Unternehmen Enertrag, der Zementhersteller Cemex und das Elektrolyse-Unternehmen Sunfire starten mit „Concrete Chemicals“ ein Pilotrojekt zur Dekarbonisierung der Zementindustrie.

© Cemex Thomas Weber

Gemeinsam mit weiteren Akteuren aus Industrie und Wissenschaft haben die Partner einen Förderantrag im Rahmen des Förderprogramms “Dekarbonisierung der Industrie” des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) eingereicht, um finanzielle Unterstützung für die Startphase zu erhalten.

Das internationale Konsortium „Concrete Chemicals“ stellt die Weichen für eine klimaneutrale Zementproduktion durch die Umwandlung von CO2 in grünes Methanol, saubere chemische Produkte und synthetische Kraftstoffe.

Nach der Bewilligung der Fördermittel wird eine Demonstrationsanlage im industriellen Maßstab direkt auf dem Gelände des Cemex-Zementwerks bei Rüdersdorf errichtet. Mit der geplanten Inbetriebnahme im Jahr 2025 soll die Anlage 5.000 Tonnen grüne Kohlenwasserstoffe pro Jahr produzieren. Als Ausgangsstoffe werden das vor Ort aus dem Zementwerk abgeschiedene Kohlenstoffdioxid sowie grüner Wasserstoff, produziert von einem Sunfire-Elektrolyseur, genutzt. In einem weiteren Schritt können die erzeugten grünen Kohlenwasserstoffe in synthetische Kraftstoffe und erneuerbare chemische Produkte umgewandelt werden. Alternativ ziehen die Projektpartner außerdem eine Methanol-Synthese-Route in Betracht, bei der grünes Methanol aus erneuerbarem Synthesegas produziert werden kann. Ein konkreter technologischer Prozess wird im Laufe der Projektentwicklung festgelegt.

Anzeige

„Wir wissen, dass es für unsere Industrie unerlässlich ist, den Kohlenstoffdioxid-Fußabdruck unserer Produktion deutlich zu reduzieren. Auf diese Weise können wir gemeinsam mit unseren Industriepartnern eine kohlenstoffdioxidneutrale Welt gestalten. Concrete Chemicals ist ein vielversprechendes Projekt und ein wesentlicher Teil der Carbon Neutral Alliance Initiative von Cemex, die auf die Entwicklung von Demonstrationsprojekten im industriellen Maßstab unter Verwendung bahnbrechender Technologien abzielt“, sagt Sergio Menendez, Präsident der Cemex EMEA.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Nachhaltigkeit

Cemex testet Hybridbagger

Cemex testet erfolgreich eine neue Generation von Hybridbaggern in seinem Kieswerk Neustrelitz. Das Baustoffunternehmen will das Potenzial für den Einsatz moderner Technologien in allen seinen Werken, Fahrzeugen und Maschinen in vollem Umfang nutzen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Baustoffe

Thermisch trennen mit ­Glasfaserverbund

In der Bahnstadt Heidelberg, der größten Passivhaus-Siedlung der Welt, ­entsteht mit den Westarkaden ein Stadtteil- und Nahversorgungszentrum. Die bauphysikalische Lösung, um Balkone und Loggien thermisch zu trennen, fanden die Baubeteiligten dabei...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite