Baustelleneinrichtung

Moderne Akkutechnik für Rüttelplatten

Weber MT, Spezialist für handgeführte Verdichtungstechnik, stellt ein Sortiment von Maschinen mit Akku-Antrieb vor. Die neuen Modelle ermöglichen nicht nur das Arbeiten in Innenräumen, sondern sollen auch einen Beitrag zum Klima- und Umweltschutz leisten.

© Weber MT

Handgeführte Bodenverdichter sind laut eigenen Angaben das Spezialgebiet des Unternehmens, das in diesem Jahr auf 70 Jahre Know-how blicken kann. Aktuell startet man bei Weber MT mit der Markteinführung von ünf Produkten, die mit Akkutechnik ausgestattet sind.

Als Grundlage der neuen elektrischen beziehhungsweise batteriebetriebenen Maschinen dienten die jeweiligen Modelle mit Benzinmotoren. Neu sind der Honda GXE-Elektromotor und die Akkutechnik. Aus dem bewährten Vibrationsstampfer SRV 590 wurde beispielsweise der Akkustampfer SRE 590 DC entwickelt. Inklusive Akku hat der Stampfer ein Betriebsgewicht von 68 kg und erzielt eine Schlagkraft von 17,5 kN. Zudem stehen zwei vorwärtslaufende Vibrationsplatten zur Verfügung: die CF 2 DC und die CFR 90 DC. Während die CF 2 DC mit 87 kg Betriebsgewicht, 45 cm Arbeitsbreite und 15 kN Zentrifugalkraft aufwartet, stehen bei der CFR 90 DC Zentrifugalkräfte von 14 kN, eine Arbeitsbreite von 43 cm und ein Betriebsgewicht von 96 kg in den technischen Daten.

Mit dem CR 2 DC bietet Weber MT einen reversierbaren Bodenverdichter mit Akku an. Die Maschine hat ein Betriebsgewicht inklusive Akku von 143 kg, eine Arbeitsbreite von 45 cm und eine Zentrifugalkraft von 20 kN. Außerdem gehört der Rollenrüttler VPR 700 DC mit 67 cm Arbeitsbreite und 183 kg Betriebsgewicht zur Produktpalette der batteriebetriebenen Geräte. Er eignet sich, ebenso wie sein benzinbetriebenes Pendant, bestens zum Abrütteln großformatiger Beton- und Natursteinplatten. Laut Hersteller sind weitere Geräte in der Planung.

Anzeige

Bei der eingesetzten Akkutechnik handelt es sich um einen effizienten Lithium-Ionen Akku mit einer Leistung von 720 Wh. Der Akku und der 1,8 kW starke, bürstenlose Gleichstrom-Elektromotor der Baureihe GXE 2.0 wurden von Honda entwickelt.

 Um ein besonders komfortables Arbeiten zu gewährleisten, ist der Akku modular auf den neuen Produkten von Weber MT einsetzbar. Der Akkuwechsel ist ohne Werkzeug möglich. Je nach Gerät und Einsatzbedingungen kann bis zu 45 Minuten mit einer Akkuladung gearbeitet werden. Zeit genug, um rein rechnerisch 470 qm Pflasterfläche mit der CF 2 DC einmal abzurütteln. Nur rund 1,5 Stunden werden für das vollständige Laden eines leeren Akkus mit dem Honda-Schnellladegerät benötigt. Wenn es mal besonders schnell gehen soll, sind 80 % der Ladekapazität bereits nach einer Stunde erreicht.

 Die neue Serie akkubetriebener Geräte von Weber MT erlaubt das Arbeiten in Innenräumen, in tieferen Gräben oder emissionsregulierten Städten. Zudem entspricht die neue Baureihe dem Zeitgeist an Umwelt- und Klimaschutz, da keine direkten CO2 Emissionen verursacht werden. Und auch für den Verleih sind die Geräte attraktiv. Sie benötigen nur einen geringen Wartungsaufwand und sind komfortabel zu bedienen. Start und Stopp erfolgen intuitiv über Knopfdruck, und das auch bei winterlichen Temperaturen.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Nachhaltigkeit

Würth Modyf forstet auf

Bereits am 22. Oktober krempelten rund 25 Mitarbeiter und Führungskräfte von Würth Modyf die Ärmel hoch: 1.020 Bäume, darunter Esskastanie, Roteiche, Walnuss und Flatterulme wurden gepflanzt. Zudem wurden die Setzlinge gegen Verbiss und Fegen...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Online-Event

Layher geht wieder live

Nach großen Zuspruch anlässlich der Premiere findet der virtuelle Branchentreff Layher.Live auch im kommenden Jahr statt. Am 11. Februar 2022 geht Layher von 14 bis 16 Uhr wieder live.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite