Arbeitskleidung

Marvin Meyke,

Gesünder arbeiten mit gutem Schuhwerk

Mit einem ganzheitlichen Laufsohlenkonzept, welches das Umknick-Risiko deutlich minimiert, lassen sich Fehltritte vermeiden. Sicherheitsschuh-Hersteller wie Atlas haben deshalb mithilfe der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse innovative Laufsohlen- und Dämpfungssysteme entwickelt.

Der SL535 XP S3 ist laut Unternehmensangaben „das Allround-Talent: Von Profis für Profis“ © Atlas

Wer täglich bei Wind und Wetter auf Baustellen arbeitet, auf unebenen Böden läuft, braucht besondere Sicherheitsschuhe. Neben einer rutschfesten Laufsohle und einer guten Passform, steht natürlich auch der ­Tragekomfort im Fokus. Ein Sicherheitsschuh wird täglich bis zu 14 Stunden getragen und muss nicht nur strapazierfähig, sondern auch angenehm zu ­tragen sein. Hierbei ist es besonders wichtig, dass der Schuh atmungsaktiv ist und trotzdem allen Wetterbedingungen Stand hält. Das neue Modell SL 535 vom Sicherheitsschuh-Hersteller Atlas ­bietet hierfür die Voraussetzungen. Die Kombination aus wasserbeständigem Waterproof-Glattleder, aktiver ­Klimaregulierung sowie gedämpften und rutschfesten Laufsohlen machen den SL 535 zu einem ­Allround-Talent. Atlas verwendet hochwertiges, voll­narbiges Rindleder, das sich durch Atmungs­aktivität, Langlebigkeit, Formstabilität und zugleich Flexibilität auszeichnet. Durch den ergonomischen Schaft und die hohe Schnürung bietet er Halt: der Knöchel wird aktiv unterstützt und stabilisiert.

Unfälle vermeiden durch ganzheitliches Laufsohlenkonzept
Mitarbeiter der Baubranche sollten auf Sicherheitsschuhe mit Profil und der höchsten Rutsch­sicherheitsklasse SRC achten. Für einen ­optimalen Halt setzt Atlas auf spezielle ­Laufsohlenkonzepte. Mit modernster Technologie werden im Direkt­anschäumverfahren unterschiedliche Profile und Härtegrade kombiniert.. Das neue „Innoflex ­System“ versteht sich als ganzheitliches Laufsohlenkonzept und unterstützt den Träger in jeder Bewegungsphase. Vom ersten bis zum letzten Boden­kontakt wird der Sohlenkomplex permanent über die ­gleiche, natürliche Kraftverlaufslinie der „innoflex Line“ gelenkt. Sie leitet die Kräfte von der ­Ferse bis zur Spitze und unterstützt so die natürliche Kraft­verlaufslinie. Die zahlreichen und reaktions­freudigen „Flexkerben“ unterstützen das natürliche Abrollverhalten.

Anzeige

Die im Vorfußbereich angeordneten ­neuen „Dynamic Plates“ übertragen die Vorwärts-­Energie. Dabei spielt die Positionierung eine maßgeb­liche Rolle. Für die entsprechende Energie­aufnahme, also die Dämpfung, sind besondere Bereiche wie beispielsweise die „Cloudzone“ in der ­Ferse ­verantwortlich. Die großformatigen Trittflächen, welche mit besonders energieaufnahme­fähigem MPU-Material ausgestattet sind, nehmen die ­Energie auf und geben diese wieder gezielt in den ­Be­­wegungsablauf zurück. Die MPU-Überkappe ­bietet Schutz gegen Abrieb im Bereich der Schuh­spitze, schützt das Oberleder in diesem Bereich gegen vorzeitigen Verschleiß und erhöht die Lebensdauer des Sicherheitsschuhs. Typische Ursachen für sogenannte SRS-Unfälle (Stolpern, Rutschen, ­Stürzen) sind neben unebenem Gelände auch ­glatte Böden, daher erfüllt das neue Laufsohlenkonzept von Atlas die Rutschsicherheitsklasse SRC und ­bietet Halt.

Einen Schritt weiter gedacht
Im Schnitt ereignen sich pro Tag 100 „Beinahe-­Unfälle“. Diese können oftmals gefährlicher sein als gedacht, denn auch sie können zu ­schweren Ver­letzungen an Fuß und Unterschenkel ­führen. Wie die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeits­medizin berichtet, liegen die Kosten für Versicherungs­leistungen wegen SRS-Unfällen ­jährlich bei 330 ­Millionen Euro – die Produktionsausfälle machen sogar rund acht Milliarden Euro aus. Nicht nur der ­finanzielle Aspekt wird hierdurch begünstigt. Auch die Gesundheit der Mitarbeiter wird durch einen optimalen Sicherheitsschuh unterstützt und ­gefördert.

Dreifachdämpfung für Sicherheitsschuhe
In vielen Arbeitsbereichen werden mehrere Kilometer am Tag auf hartem Untergrund zurück­gelegt. Jeder Schritt leitet dann einen ­intensiven ­Aufprallschock an den Bewegungs­apparat weiter. Wird dieser nicht aus­reichend gedämpft, können die Gelenke Schaden ­nehmen. Es kommt zu ­Schmerzen, Fehl­stellungen und im schlimmsten ­Falle zur Arbeitsunfähigkeit. Das Gleiche gilt für die Arbeit mit schweren Geräten und für ­langes Stehen. Auch hier werden die Gelenke stärker belastet und be­­nötigen eine spezielle Unter­stützung des Lauf­sohlenkomplexes. Rund jeder vierte Arbeits­unfähigkeitstag wird durch ­Erkrankungen des Muskel-Skelett-Systems ausgelöst. Dem kann allerdings durch eine optimierte Dämpfung der Schuhe entgegengewirkt werden.

Dabei kommt es auf das Zusammenspiel ­mehrerer Faktoren an: Wie beim SL 535 von Atlas ist die Laufsohle möglichst robust, rutsch­hemmend und abriebfest. Im Gegenzug ist die Zwischensohle vor allem für die weichbettende ­Dämpfung ­zu­ständig. Zusätzlich setzen Hersteller von Sicherheits­schuhen auf die Einlegesohle: durch das ­anatomisch ­geformte Fußbett wird der Druck auf den Fuß optimal ­verteilt. ­Dieses neuartige ­­System aus ­druck­entlastender Einlegesohle, dämpfender Zwischensohle und ­dynamischer Laufsohle von Atlas nennt sich „3D-Dämpfung“ und zielt vor allem auf Prävention durch ein schonendes und er­müdungsfreies Laufen. Eine gute Dämpfung ist, gerade in Kombi­nation mit einem stabilen Halt im Schuh und einer auftrittssicheren Laufsohle, ein sehr effektiver Weg, um die Gesundheit aller Beschäftigten zu erhalten – und damit Arbeits- und Produktionsausfällen langfristig vorzubeugen.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Baustellenüberwachung

Hotelbau bewacht per Video Guard

In unmittelbarer Nähe zur Münsteraner Altstadt und der beliebten Promenade entsteht derzeit ein neues Hotel der Gruppe Atlantic. Auf der Baustelle kam es allerdings immer wieder zu Vandalismus und Diebstählen. Um dies zu verhindern, entschieden sich...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Unternehmermagazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite