Mietflotte verjüngt

Marvin Meyke,

Elektrische Arbeitsbühnen für Riwal

Riwal, Anbieter von Hubarbeitsbühnen und Teleskopstaplern, hat seine erste Lieferung der neuen vollelektrischen und emissionsfreien JLG EC-Gelenkteleskop-Bühnen entgegengenommen. Die Maschinen gehören mit zu den ersten, die der Markenhersteller JLG in die EMEAIR-Region ausgeliefert hat.

© Riwal

Damit verjüngt Riwal seine Mietflotte weiter und reagiert auf die steigende Nachfrage nach modernen, nachhaltigen Hubarbeitsbühnen. Bei den neuen Maschinen handelt es sich um die Gelenkteleskop-Bühnen des Typs JLG EC450AJ mit einer Arbeitshöhe von 15,77 Metern und JLG EC520AJ mit einer Arbeitshöhe von 18 Metern. Beide Maschinenmodelle sind mit Lithiumbatterien und Elektromotoren ausgestattet, sind emissionsfrei und eignen sich sowohl für den Innen- als auch für den Außeneinsatz. Die neuen JLG-Maschinentypen werden zunächst in Dänemark und den Niederlanden in die Riwal-Mietflotte aufgenommen, andere europäische Länder werden im Laufe des Jahres folgen.

Umrüstung von Diesel auf Elektro
In den letzten Jahren hat Riwal auch Dieselmaschinen auf Elektromaschinen umgerüstet, sodass das Unternehmen nun 100 % elektrische Maschinen bis zu 43 Meter Arbeitshöhe anbieten kann. Da Riwal als JLG-Händler in den Niederlanden, Polen, Slowenien, Kroatien und Kasachstan tätig ist, werden die neuen JLG-Maschinentypen auch Vermietungsunternehmen und Endkunden in diesen Ländern angeboten.

Anzeige

Pedro Torres, CEO von Riwal, kommentiert: "Unsere Kunden fragen immer öfter nach vollelektrischen Maschinen für Arbeiten in der Höhe, damit sie ihre Projekte auf nachhaltige Art und Weise durchführen können. Wir sind stolz darauf, zu den ersten Unternehmen zu gehören, die die neuen JLG-Maschinentypen kaufen. Als Teil unseres Nachhaltigkeitsprogramms werden wir zunehmend in elektrische Maschinen investieren. Schon heute sind 65 % der europäischen Mietflotte von Riwal elektrisch. Diesen Anteil wollen wir bis 2025 auf 75 % steigern." Karel Huijser, General Manager und Vice President für JLG in EMEAIR, kommentiert: "Wir freuen uns, Riwal die neuen EC-Elektro-Arbeitsbühnen zu übergeben. Als Unternehmen ermutigen wir unsere Partner, sich auf den Weg der Elektrifizierung zu begeben, einschließlich der Zielsetzung, die Flotten weiter zu elektrifizieren und weniger Emissionen und Lärm zu emittieren. Diese EC-Baumaschinen gehören zu den ersten von JLG, die in die EMEAIR-Region geliefert werden, und wir sind sehr gespannt auf ihren Einsatz und ihre Leistung."

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Baukompressor

AtlasCopco Kompressor im Mieteinsatz

Beim Technologie- und Förderzentrum in Straubing unterstützt ein Mietgerät von Beutlhauser den Kunden auf eine ungewöhnliche Art: der Baukompressor XAS 88 leistet seinen Beitrag zur Forschung im Feuerungsprüfstand, indem er die Luftversorgung für...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Container-Service

Vorbereitet auf den ­„Normalbetrieb“

Während des Lockdowns sind die Schulen in Deutschland zum großen Teil leer. Doch kaum geht der „Normalbetrieb“ in den Bildungseinrichtungen ­weiter, herrscht häufig Platzmangel. Mit Klassenräumen aus Containern können ­Raumkapazitäten kurzfristig...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Modulbauweise

Modulare Raumlösungen aus Stahlraumzellen

Neben ihrer Schnelligkeit und Flexibilität können Gebäude aus Stahlraumzellen auch unter Nachhaltigkeitsaspekten punkten. Die mobilen Gebäude erfüllen alle bauordnungsrechtlichen Vorschriften, sind langlebig und verbinden Multifunktionalität mit...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Unternehmermagazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite