Deckenfest

Katja Preydel,

Rohbau für Schützengarten Dresden abgeschlossen

Die PORR Hochbau Region Ost realisiert seit 2018 als Generalunternehmerin für die Deutsche Wohnen die schlüsselfertige Erstellung des Wohnquartiers Schützengarten Dresden. Die PORR Tochterunternehmung Stump-Franki war für die Herstellung von Baugrube und Baugrubenverbau verantwortlich.

Der Rohbau für das Wohnquartier Schützengarten in Dresden ist abgeschlossen. © PORR

63.902 m2 BGF, 36.670 m2 Wohnfläche, 13 Gebäude in 3 Blöcken mit insgesamt 23 Aufgängen – das Projekt stellt Projektleitung und Baustellenteams allein wegen seines Umfangs vor zahlreiche Herausforderungen in puncto Termin- und Budgettreue sowie der Logistik. Mithilfe von Lean Construction Management wird sichergestellt, dass alle Termine in der entsprechenden Qualität eingehalten werden. Am 20. Oktober wurde gemeinsam mit dem Auftraggeber das Deckenfest gefeiert und die bisherige gute Leistung des Baustellenteams gewürdigt.

Eine Besonderheit bei der Deckenfest-Feier: Die Flugattraktion AirMoition ermöglichte, die Baustelle von oben anzuschauen. © PORR

Auf rund 19.000 m2 Grund wird bis 2024 das Wohnquartier Schützengarten Dresden mit 478 Wohnungen, 1.645 m2 Gewerbeflächen sowie drei Tiefgaragen errichtet. Das Areal befindet sich in bester innerstädtischer Lage, angrenzend an Könneritzstraße, Laurinstraße, Schützenplatz, Schützengasse und Jahnstraße. Die Gebäude sind um drei begrünte Innenhöfe angeordnet, ein zentraler Quartiersplatz an der Stelle des historischen Schützengartens dient als grüne Oase, Begegnungsort und Spielplatz.

Nachhaltigkeitsgedanke bestimmt das Projekt

Das Quartier Schützengarten wird von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) mit dem Ziel einer DNGB-Gold-Zertifizierung begleitet. Von der energieeffizienten und mobilitätsfreundlichen Planung über den umweltfreundlichen Abriss bis zur ressourcenschonenden Bauausführung bestimmt der Nachhaltigkeitsgedanke das Projekt. Rund 80 % der Dachflächen sind mit PV-Anlagen ausgestattet. In den Tiefgaragen werden mehr als 50 E-AutoLadestationen und 950 Fahrrad-Stellplätze bereitgestellt. Zusätzlich werden in den Außenbereichen weitere 70 Fahrradabstellmöglichkeiten entstehen. Vor Baubeginn mussten zwei 8-geschossige Bürogebäude und die Kantine des ehemaligen VEB Energiebau Radebeul samt Betonbunker aus den 1980er Jahren abgerissen werden. Die aus dem Abbruch gewonnenen rund 4.300 Tonnen Betonteile wurden für die Herstellung der Baugruben und den Straßenbau wiederverwendet.

Anzeige

Deckenfest markiert wichtigen Meilenstein

Mit dem Deckenfest am 20. Oktober wurde das Ende des Rohbaus gefeiert. Hierzu kamen Vertreter des Auftraggebers, Planer, Architekten, Behördenvertreter, das Team der PORR sowie die Nachunternehmer vom Roh- und Ausbau zusammen. Der Auftraggeber bedankte sich für die hervorragende Leistung des Baustellen-Teams. Eine Besonderheit: Die Flugattraktion AirMoition ermöglichte, die Baustelle von oben anzuschauen und lud die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Deckenfestes zu einem Flug über das Projekt ein.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Schornsteineinrüstung

Beschleunigte Gerüstmontage

Die Verwendung von Systembauteilen und eine nahezu werkzeuglose Arbeitsweise können nicht nur die Gerüstmontage vereinfachen und beschleunigen. Auch die spätere Gerüstnutzung wird ohne gefährliche Lücken und Stolperstellen sicherer.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite