Mobile Raumsysteme

Marvin Meyke,

Containeranlage für Münchner Baufirma

Die Städtische Wohnungsgesellschaft München (GWG) plant über 10.000 neue Wohnungen bis zum Jahr 2023. Eines der beteiligten Unternehmen ist der Bauträger Avuma. Dieser setzt Container-Anlagen von Beutlhauser als Schlaflager ein.

© Carl Beutlhauser Baumaschinen

Um die angespannte Situation auf dem Wohnungsmarkt zu entschärfen, hat die Stadt München konkrete Maßnahmen definiert. unter anderem gehören dazu die Schaffung und Verdichtung von Wohnraum. Die Städtische Wohnungsgesellschaft München plant im Zuge der Maßnahmen über 10.000 neue Wohnungen bis zum Jahr 2023. Als Sub- und Generalunternehmer für große Baufirmen ist Avuma auch für die GWG tätig. Das aktuelle Projekt umfasst den Abriss von alten, nicht mehr sanierungsfähigen Gebäuden in der Kämpfinger Straße, München Harthof. Im Anschluss entstehen an dieser Stelle 198 Wohneinheiten sowie eine Tiefgarage mit 89 Stellplätzen. In Absprache und Planung mit Alexander Vutev, Geschäftsführer Avuma, stellte Beutlhauser eine 30-Fach Container Anlage, die als Schlaflager während der Bauarbeiten dient. Der Aufbau wurde in zwei Abschnitten gestellt, jeweils mit einer Montagezeit von drei Werktagen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite