Berufsweltmeisterschaft

Marvin Meyke,

Philipp Kaiser ist WM-Kandidat bei den WorldSkills 2022

© Aline Grünbacher

Der 21-jährige Zimmerergeselle Philipp Kaiser aus Rot an der Rot in Baden-Württemberg tritt bei der Berufsweltmeisterschaft für Deutschland an.

Die 46. Berufsweltmeisterschaft WorldSkills in der chinesischen Stadt Schanghai wurde aufgrund der Corona-Pandemie von 2021 auf den 12. bis 17. Oktober 2022 verschoben. Fast 1.300 Teilnehmer aus 60 Ländern werden erwartet. Sie treten in 56 verschiedenen Wettbewerbskategorien gegeneinander an. Präzision und Genauigkeit sowie Nervenstärke und Konzentration entscheiden über Gold, Silber und Bronze.

Sein Handwerk hat der Baden-Württemberger Philipp Kaiser in der elterlichen Zimmerei Kaiser in Rot an der Rot gelernt. Auf die Frage, warum er sich für das Handwerk entschieden hat, antwortete er: „Liegt wohl an den Genen: Opa Zimmerer! Vater Zimmerer! Ich Zimmerer!“ Bereits bei den Deutschen Meisterschaften der Bauberufe 2018 belegte Philipp Kaiser den ersten Platz. Zuvor war er Landessieger Baden-Württemberg 2018 und Kammersieger der Handwerkskammer Ulm 2018.

Philipp Kaiser freute sich riesig, als er von der Nominierung für die Weltmeisterschaft erfuhr. In der Werkhalle des Unternehmens hat er sich nun einen Trainingsraum ausgebaut, den er jetzt an den Arbeitsplatz bei der WM anpassen wird. Er wird zudem sein Training auf Maschinen umstellen, so wie es bei der WM erwartet wird. So kann er jeden Arbeitsschritt testen und koordinieren, um sich optimal vorzubereiten.

 

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Container-Service

Vorbereitet auf den ­„Normalbetrieb“

Während des Lockdowns sind die Schulen in Deutschland zum großen Teil leer. Doch kaum geht der „Normalbetrieb“ in den Bildungseinrichtungen ­weiter, herrscht häufig Platzmangel. Mit Klassenräumen aus Containern können ­Raumkapazitäten kurzfristig...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Modulbauweise

Modulare Raumlösungen aus Stahlraumzellen

Neben ihrer Schnelligkeit und Flexibilität können Gebäude aus Stahlraumzellen auch unter Nachhaltigkeitsaspekten punkten. Die mobilen Gebäude erfüllen alle bauordnungsrechtlichen Vorschriften, sind langlebig und verbinden Multifunktionalität mit...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Unternehmermagazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite