Baustelleneinrichtung

Marvin Meyke,

10.000. Verteilerschrank für Zeppelin Rental

Zeppelin Rental verfügt nun über 10.000. Stromverteilerschränke für sein Geschäftsfeld Elektro & Energie. Damit wurde der Bestand innerhalb von rund sieben Jahren mehr als verdoppelt. Den entsprechend des feierlichen Anlasses in Silber lackierten Stromverteiler nahmen Christoph Afheldt, Mitglied der Geschäftsleitung, und Timo Heitkamp, Bereichsleiter Elektro & Energie, von Zeppelin Rental in Essen in Empfang.

Timo Heitkamp (links), Bereichsleiter Elektro & Energie, und Christoph Afheldt, Mitglied der Geschäftsleitung, von Zeppelin Rental nehmen den 10.000. Stromverteilerschrank in Empfang. © Zeppelin Rental

Mit der Akquisition des Geschäftsbereichs Projektservice der Streif Baulogistik, einer Hochtief-Tochter, im Jahr 2014 übernahm Zeppelin Rental auch die Elektro-Baustelleneinrichtung in sein Dienstleistungsportfolio. Seitdem wurden die Aktivitäten stetig weiterentwickelt. „Wir haben kontinuierlich in unsere Assets investiert und Personal aufgebaut“, so Timo Heitkamp, Bereichsleiter Elektro & Energie. „In der Elektro-Baustelleneinrichtung ist unsere Technik – angefangen von Baustromverteilern über Kabel und Leitungen sowie Verlängerungen bis hin zu Trafostationen oder Energieüberträgern – aber nur die Basis. Den Unterschied machen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.“

Das Leistungsspektrum von Zeppelin Rental umfasst sowohl die Planung und Projektierung als auch die Installation sowie Wartung und Service der Elektro-Baustelleneinrichtung. Für die richtige Dimensionierung der Baustrominfrastruktur wird vorab die Leistungsaufnahme aller Verbraucher über die einzelnen Bauphasen hinweg ermittelt. Darauf aufbauend bemessen die Experten die Leitungen und planen Kabelführungen sowie Verteilerstandorte so, dass stets sichere und hindernisfreie Wege gewährleistet sind. Geschultes Elektrofachpersonal kümmert sich im Anschluss um Montage und Wartung sowie die Anpassung der Baustrominfrastruktur an den Baufortschritt.

Anzeige

„Eine vorausschauend geplante, auf die Verbraucher abgestimmte und professionell installierte Elektro-Baustelleneinrichtung ist für den effizienten Baubetrieb enorm wichtig“, weiß Timo Heitkamp. „Sie vermeidet unnötige Verzögerungen im Bauablauf und zusätzliche Kosten.“

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anpfiff!

FLEX ist neuer BVB-Partner

Kurz vor dem Start in das Jubiläumsjahr 2022 hat sich das Unternehmen FLEX nach eigenen Angaben "nun etwas ganz Besonderes einfallen lassen": Für die Bundesligasaison 2021/2022 ist FLEX neuer Partner von Borussia Dortmund.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite