Komatsu auf der Bauma

Martin Schrüfer,

Mehr Effizienz auf der Baustelle

Komatsu legt bei der diesjährigen bauma den Fokus auf Zukunftstechnologien, Digitalisierung und Elektrifizierung und ergänzt seinen Messeauftritt durch einen virtuellen Stand, der einen Ausblick in die Zukunft gewährt.

Direkt vor dem Komatsu-Hauptmessestand werden auf dem Freigelände weitere Maschinen in einer Live-Show ihre Leistungsfähigkeit demonstrieren. © Komatsu Europe International N.V.

Insgesamt 27 Maschinen sowie brandneue und bekannte Produkte und Services zur Steigerung der Gesamteffizienz von Baustellen werden präsentiert. Als Reaktion auf die zunehmende Besorgnis aufgrund des globalen Klimawandels hat Komatsu nach eigenen Angaben die Initiative ergriffen und das Wissen und die Erfahrungen, die das Unternehmen im vergangenen Jahrhundert gesammelt hat, in Entwicklungen gesteckt, die die Baubranche auf dem Weg in die Klimaneutralität unterstützen können. So sollen die elektrifizierten Maschinen, die auf der bauma vorgestellt werden, einen Beitrag zur Reduzierung schädlicher Emissionen leisten.

Auch effektive Digitalisierungslösungen stellt Komatsu vor und zeigt für den Themenbereich Smart Construction/Earthbrain eine neue Arbeitsweise mit speziellen Lösungen zur Unterstützung und Verbesserung der Abläufe.

„Next Generation“ – Ausblick in die Zukunft

An den Ständen „Komtrax Next Generation“ und „Komtrax Data Analytics“ will das Unternehmen erläutern, wie das Komatsu-Wireless-Monitoring-System Kunden dabei unterstützt, ihre Ausrüstung effektiv einzusetzen oder die Kraftstoffeffizienz zu verbessern. Der virtuelle Stand von Komatsu ermöglicht Messebesuchern einen Blick in die Zukunft; mit diversen Beiträgen wird Komatsu hier einen Ausblick auf künftige Radlader-Innovationen gewähren.

Anzeige

Direkt vor dem Komatsu-Hauptmessestand werden auf einem 2.800 Quadratmeter großen Freigelände 15 Komatsu-Maschinen in einer Live-Show die Sicherheit, Qualität und Effizienz sowie das Engagement für intelligente, umweltfreundliche Technologien demonstrieren.

„Creating value together“

Komatsu konstatiert die Bedeutung einer gemeinsamen Wertschöpfung. Das Unternehmen sieht sich nicht nur für das Kerngeschäft in der Verantwortung, sondern auch für die Gemeinschaften, in denen es tätig ist. Das im Kerngeschäft gewonnene Know-how soll für soziale Aktivitäten und zum Wohle der Allgemeinheit genutzt werden. In enger Zusammenarbeit mit den Kunden will Komatsu die sich verändernden Anforderungen der verschiedenen Branchen besser verstehen und nachhaltige Lösungen entwickeln.

Halle C6, Stand 233

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Bauer auf der Bauma

Bohren, Schlitzen, Rammen

Neben dem Kernbereich der Bauer-Drehbohrgeräte, den Seilbaggern der MC-Serie und der Schlitzwandtechnik sind auch Geräte der Tochterfirmen Klemm, RTG und Bauer MAT zu sehen. Die Klemm-Bohrtechnik beispielsweises ist innerhalb der...

mehr...

BKL Baukran Logistik auf der Bauma

Hebeprojekte im Fokus

Die Kranspezialisten von BKL feiern ihre 15. bauma-Teilnahme und zeigen neben dem Portfolio rund um Baukrane, Autokrane und Kranservice auch Schnellmontagekrane von Luigi Cattaneo; das Team von Cattaneo aus Italien wird als Mitaussteller vor Ort...

mehr...

BHS-Sonthofen auf der Bauma

Mischen und zerkleinern

Bei BHS-Sonthofen ist Misch- und Zerkleinerungstechnik zu sehen auf der diesjährigen bauma in München. Das Unternehmen zeigt neben dem Doppelwellen-Chargenmischer, der als Maßstab in der Mischtechnik gilt, einen Einwellen-Durchlaufmischer, eine...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Geda auf der Bauma

Aufzug komplett überarbeitet

Schon seit 15 Jahren ist die Multilift-Reihe auf dem Markt etabliert. Die Personen- und Materialaufzüge für den temporären Bereich sind als Multilift P6, Multilift P12, Multilift P18 und Multilift P22 im GEDA-Portfolio.

mehr...

MB Crusher

Vor Ort aufbereiten

Neben Maßnahmen zum Klimaschutz muss sich die Bauwirtschaft auch mit dem sparsameren Umgang mit Rohstoffen befassen. So trägt Kreislaufwirtschaft zur Ressourcenschonung bei; das Aufbereiten und Wiederverwenden von Abbruchmaterial ist daher ein...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Mewa

Workwear nutzen statt besitzen

Organisationsaufgaben zu delegieren, wo es möglich ist, schafft Freiräume. Zum Beispiel, indem die Einkleidung der Mitarbeiter einem Textildienstleister übertragen wird. Auf der bauma informiert der Anbieter Mewa darüber, wie Textilsharing Betriebe...

mehr...

Topcon auf der Bauma

Flotte und Abläufe steuern

Die Topcon Positioning Group stellt die Maschinensteuerung MC-Max vor. Sie basiert auf der Steuerungsplattform MC-X und wird von Sitelink3D unterstützt, einem cloudbasierten Ökosystem für Echtzeit-Datenmanagement, das Mensch, Maschine und Baustelle...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite