Neue Flotte bei Riedel Bau

Martin Schrüfer,

Erschließer in Feuerrot

Riedel Bau erweitert den Gerätepark mit einem neuen Raupenbagger, einem Mobilbagger und zwei Radladern von Liebherr.

© Liebherr

Die familiengeführte Firmengruppe Riedel Bau in Schweinfurt mit derzeit rund 480 Mitarbeitern ist eines der größten und ältesten Bauunternehmen Unterfrankens. Die Firmengeschichte reicht bis ins Jahr 1899 zurück. Das Unternehmen vereint Tradition mit Innovation und setzt auf einen modernen Fuhr- und Gerätepark. Zu den neuesten Mitgliedern der Baumaschinen-Flotte zählen vier Liebherr-Maschinen – darunter der Raupenbagger R 918 in der Sonderlackierung RAL 3000. Er kommt bei TM Tiefbau Mainfranken zum Einsatz, der 2019 neugegründeten Tiefbausparte bei Riedel Bau. „Bis dato waren wir fast ausschließlich im Hochbau tätig. Nun steigen wir immer mehr in den Tiefbau ein und machen auch Erschließungen“, erläutert Peter Zitterbart, Leiter des Fuhrparks und des Logistikzentrums bei Riedel Bau, den Grund für die Neuanschaffung.

Erstmals eingesetzt wurde der mit Bio-Hydraulik-Öl ausgestattete Bagger am Erweiterungsbau der Wölfel-Gruppe in Höchberg. Hier errichtete Riedel Bau als Generalunternehmer ein schlüsselfertiges Produktions- und Bürogebäude mit 1.800 Quadratmeter Nutzfläche. Anschließend ging es für den R 918 nach Gräfendorf, wo er bei der Erschließung einer Baugebietserweiterung gute Dienste leistete. Um für verschiedene Ausgangslagen gut gewappnet zu sein, wurde der Raupenbagger um mehrere Anbaugeräte wie Tieflöffel und Grabenräumlöffel ergänzt; nachträglich hat Riedel Bau noch zwei Sieblöffel in Auftrag gegeben.

Anzeige

Neu in der Baumaschinenflotte ist auch der Mobilbagger A 914 sowie die Radlader L509 Stereo und L 508 Compact. Die Marke Liebherr konnte durch die Qualität überzeugen. Fuhrparkleiter Peter Zitterbart ist überzeugt: „Wer heutzutage leistungsfähig sein will, muss nachsteuern und mithalten.“ Er steht deshalb seit Jahren in engem Kontakt mit dem Beutlhauser-Verkaufsberater Petro Böhm. Der Lieferant für Baumaschinen und Geräte in Schweinfurt ermöglicht Anwendern neben dem Ankauf und Mietkauf von Fahrzeugen und Geräten auch die Miete.

Der Beitrag erschien in Baugewerbe 4/22.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Schreitbagger

So schreitet die Digitalisierung voran

Für einen Schreitbagger des Erdbauunternehmens Fallert entwickelte das junge Unternehmen Makineo eine angepasste 3D-Maschinensteuerung. Mit der Entwicklung dieses Prototyps liegt die Messlatte für Maschinensteuerung jetzt ziemlich hoch.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite