Dreiseitenkipper

Marvin Meyke,

Scania Rent erhöht Kipper-Angebot

Das Mietangebot von Scania Rent in Deutschland umfasst neben Fahrgestellen, Trailern und Komplettlösungen für spezielle Transportaufgaben jetzt auch 27 neue Dreiseitenkipper von Meiller.

© Scania

"Wir haben jetzt eine deutlich größere Auswahl an Kipper-Fahrzeugen", erklärt Marius Leder, Leiter Scania Rent für Deutschland und Österreich, und ergänzt: "Die Fahrzeuge kommen pünktlich zur neuen Bausaison und sind direkt einsatzbereit." Neu im Scania Rent Portfolio sind 27 Meiller Dreiseitenkipper, montiert auf Scania G 450 6x4 und 8x4. Sie können für einen Tag und bis maximal zwölf Monate gemietet werden – mit der Option auf Übernahme nach Langzeitmiete.

Der von Meiller gefertigte Kipp-Aufbau deckt eine große Bandbreite an diversen Anwendungsgebieten ab. Das Komplettfahrzeug ist nicht nur für Fuhrbetriebe, sondern auch für Bauunternehmen aus dem Hoch- und Tiefbau interessant. "Es können sowohl Schüttgüter wie Kies oder Sand, Stückgüter auf Palletten als auch Baugeräte sicher transportiert werden", sagt Joachim Bareth, OEM Account Manager von Meiller. Der Dreiachser ist prädestiniert für Baustellenbelieferungen und Straßentransporte. Für die Kunden aus dem Offroad-Bereich empfiehlt sich die Vierachser-Variante, die eine hohe Transportleistung mit guter Wendigkeit verbindet. Der Scania Dreiseitenkipper ermöglicht dem Kunden Flexibilität für ein breites Einsatzfeld.

In enger Zusammenarbeit mit dem Aufbauhersteller Meiller und dem Scania Werk bietet Scania Ready Built Komplettfahrzeuge aus einer Hand, die gekauft oder gemietet werden können und maximale Verfügbarkeit ermöglichen. "Auch für uns als Aufbauhersteller hat das Ready Built Konzept von Scania entscheidende Vorteile, da Fahrgestell und Aufbau im Vorfeld bereits technisch perfekt aufeinander abgestimmt wurden. Dies bedeutet für den Kunden ein optimal konzipiertes Gesamtfahrzeug mit hoher Wirtschaftlichkeit und erstklassiger Produktqualität verbunden mit kurzen Lieferzeiten", erklärt Joachim Bareth.

Anzeige



Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Bau-Lkw

Ein Multitasker für den ­Betriebshof

Wenn kommunale Betriebshöfe neue Lkw für den Unterhalt von Straßen anschaffen, suchen sie Allrounder. Sie müssen vielen Aufgaben gewachsen sein, vom ­Grabenreinigen mit Kran und Greifer bis zum Winterdienst mit Schneepflug. Der Kreis Lüneburg setzt...

mehr...

Bau-Lkw

Rückbau „all inclusive“

Bei der Gütersloher Hagedorn Gruppe steht nicht nur der Abbruch im Vordergrund. Der ­Mittelständler bietet mit seinen verschiedenen Geschäftsfeldern einen umfassenden Rundumservice um die ­Entwicklung vom Brownfield zum Greenfield. Die...

mehr...

Muldenkipper

Autonom Off-Road

Der chinesische Baufahrzeughersteller Inner Mongolia North Hauler Joint Stock (NHL) hat 20 autonome Muldenkipper mit Allison 8610 Off Road ­Vollautomatikgetrieben an Conch Cement, Chinas größten Zementhersteller, ­geliefert.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Neuer Fahrlader

GHH füllt die 7-Tonnen-Lücke

Der Hersteller von schwerem Baumaschinen GHH hat mit seinem LH-7 einen neuen Fahrlader auf den Markt gebracht. Das Modell biete laut Hersteller die größte Schaufel, stärkste Motorisierung und beste Steigleistung in der Klasse mit sieben Tonnen...

mehr...
Anzeige

Elektro-Trucks im urbanen Einsatz

Bau-Strom auf Rädern

Volvo Trucks schickt als erster Hersteller seine jungen Elektro-Trucks auch auf die Baustelle. Der Volvo FE Electric Dreiachser rollt in München mit ­Meiller-­Abrollcontainer und elektro-hydraulischem Hakengerät bereits im ­Praxiseinsatz. Ein...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Unternehmermagazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite