Kipper-Montage

Marvin Meyke,

Meiller nimmt Produktion wieder auf

Am 4. Mai ist die Kipper-Montage von Meiller an den beiden deutschen Standorten in München und Karlsruhe wieder angelaufen. Ein Großteil der im Produktionsbereich beschäftigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind mittlerweile wieder an ihren Arbeitsplatz zurückgekehrt.

© Meiller



„Die Kollegen freuen sich, dass es endlich wieder losgeht“, betont Dr. Sebastian Simon (Geschäftsführer Produktion) und ergänzt: „Das Team zur Sicherstellung der Ersatzteil-versorgung und der Bereich Service war ohnehin durchgehend im Einsatz.“


Um alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bestmöglich vor Infektionen zu schützen, wurden vom Unternehmen umfassende Schutzmaßnahmen getroffen und umfangreiche Hygiene- und Abstandsregelungen umgesetzt. „Meiller ist gut vorbereitet und erwartet die Anlieferung der Fahrgestelle der verschiedenen Fahrzeughersteller, die auch größtenteils wieder mit der Produktion begonnen haben. Unsere Stahlbaukomponenten stehen kurzfristig für den Aufbau bereit“, bestätigt Dr. Daniel Böhmer (Vorsitzender der Geschäftsführung), der in engem Austausch mit den Lkw-Herstellern steht. Der Betrieb am neuen Standort Oed in Österreich wurde bereits eine Woche früher, am 27. April , wieder aufgenommen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Bau-Lkw

Trettin setzt auf Meiller

Trettin hat sich seit mehreren Generationen für Kipper auf die Marke Meiller festgelegt. Das Familienunternehmen Trettin ist im Transportsektor, im Baustoffebereich und in der Entsorgung tätig.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Unternehmermagazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite