Muldenkipper

Marvin Meyke,

Knickgelenkt in die Grube

Ton- und Lehmgruben sind schwierige Arbeitsorte für Maschinen. Die Zufahrtswege sind oft schlecht befestigt und nur von geländegängigen Fahrzeugen befahrbar. Die Ton- und Lehmgrube der Creaton GmbH im bayerischen Langenreichen-Buttenwiesen bietet ein besonders herausforderndes Terrain. Das Unternehmen setzt auf Knickgelenkte Muldenkipper (ADT) von Doosan.

© Doosan

Die jüngste Ergänzung der Creaton-Flotte ist ein neuer Doosan DA45-7, der von dem neuen Scania DC13 13-Liter-Dieselmotor der Stufe V angetrieben wird. Creaton erwarb die Maschine von der Süddeutschen Baumaschinen GmbH und ihrem Vertriebspartner, der Nestel Baumaschinen Gmbh.

Obwohl die Zu- und Abfahrten in der Lehmgrube Langenreichen-Buttenwiesen mit rund 500 Metern nicht allzu lang sind, ist das Geländeanspruchsvoll, insbesondere bei Nässe. Weicher Boden sowie Steigungen und Gefälle bis 25 Prozent sind der Regelfall. Unter diesen Bedingungen zählt vor allem Geländegängigkeit. Wie alle Doosan ADTs verfügt auch der neue DA45-7 über ein Knickgelenk, das hinter dem Drehring positioniert ist, um auch bei maximalem Lenkradeinschlag eine gleichmäßige Gewichtsverteilung auf die Vorderachse zu gewährleisten. In Kombination mit der freipendelnden Tandemhinterachse sorgt dies für eine gleichmäßige Gewichtsverteilung auf jedes Rad und garantiert einen permanenten Bodenkontakt und Antrieb der sechs Räder – für eine gleichmäßige Kräfteverteilung und Leistung. Und das besonders auf schwierigem Gelände wie weichem Boden, unebenen Flächen, extrem steilen Hängen, engen Kurven oder einer Kombination all dieser schwierigen Bedingungen. In Kombination mit einer hohen Motorleistung von 368 kW (500 PS) schafft es der DA45-7 auch bei nassem und rutschigem Untergrund problemlos, seine 41 Tonnen Nutzlast an Material die steilen Steigungen hinauf zum Zwischenlager an der Grube zu transportieren. Dazu Roland Kanefzky, Grubenleiter: "Der DA45-7 hat die beste Geländegängigkeit aller von uns getesteten Marken. Die Vorgängergeneration dieses Modells, der DA40-5, war fünf Jahre bei uns im Einsatz und hat uns sehr beeindruckt." Fahrer Christoph Schimpp ergänzt: "Durch die hohe Motorleistung und das 8-Gang-Getriebe bietet der DA45-7 auch bei voller Auslastung große Power. Die neue selbstjustierende Vorderachse hat den Fahrkomfort im Vergleich zum DA40-5 ebenfalls deutlich verbessert."

Anzeige

Für den Einsatz in der Ton- und Lehmgrube hat Creaton den DA45-7 mit einigen Sonderausstattungen ausgerüstet. So erhöhen die Breitreifen vom Typ Michelin in der Größe 875/65 R29 XADN mit ihrem geringen Bodendruck den Komfort des Fahrers.

Der verstellbare, gefederte Grammer-Fahrersitz, ein verbessertes Layout des Displays und der GRIFA-Softstep-Aufstieg steigern den Komfort des Fahrers zusätzlich. Creatons DA45-7 ist außerdem mit einem optionalen Schlepperheizsystem ausgestattet, das es ermöglicht, den Maschinenkörper mit Abgasen zu beheizen. Im Vergleich zu anderen Energiequellen ist das die wirtschaftlichste Methode für diese Heizoption. Rund 1.000 Stunden im Jahr arbeiten die ADT zuverlässig in der Zeit von März bis November in der Ton- und Lehmgrube der zur Etex-Gruppe gehörenden Creaton. Der DA40-5 konnte hier mit einer geringen Ausfallzeit punkten. "Die ADT von Doosan haben sich als äußerst robust erwiesen und wenn doch mal etwas ist, können wir uns jederzeit auf den sehr schnellen und guten Service der Süddeutsche Bau und Nestel Baumaschinen und auf eine schnelle Ersatzteilversorgung verlassen", unterstreicht Kanefzky.

.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Bau-Lkw

Rückbau „all inclusive“

Bei der Gütersloher Hagedorn Gruppe steht nicht nur der Abbruch im Vordergrund. Der ­Mittelständler bietet mit seinen verschiedenen Geschäftsfeldern einen umfassenden Rundumservice um die ­Entwicklung vom Brownfield zum Greenfield. Die...

mehr...

Bau-Lkw

DAF mit Zusatzantrieb für die Baubranche

DAF Trucks hat zusammen mit Paul Nutzfahrzeuge für seine Baureihen XF und CF einen eigenen hydraulischen Vorderradantrieb entwickelt. Die PXP (Paul Xtra Power) genannte Anfahrthilfe soll Geländegängigkeit wie Straßentauglichkeit gewährleisten.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Spezialzugmaschinen

Multitalent für Bau und Straße

Auf vielen Hochzeiten tanzen, das hat sich der geländegängige Iveco Trakker Agro Mover zum Arbeitsmotto gemacht. Der Iveco Trakker mit Allradantrieb ist als universal einsetzbarer Geländegänger auf Großbaustellen, im kommunalen Diensten ebenso wie...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kipper

Bonsai-Kipper mit Nehmerqualitäten

MAN rundet sein Baustellen-Lkw-Programm lässt mit einem kleinen Kipper in der Fünftonnenklasse nach unten ab. Der robuste TGE vom Typ 6.180 bietet samt Meiller-Aufbau sehr brauchbare Nutzlastwerte, die ihn zum schnellen Aus-Helfer am Bau...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Unternehmermagazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite