Neue Unternehmensstruktur

Marvin Meyke,

Frederic Ruesche Geschäftsführer von Renault Trucks Deutschland

Seit Januar agiert Renault Trucks in Deutschland mit eigener operativer Struktur. Der hierfür berufene Geschäftsführer Frederic Ruesche wird mit einem ebenfalls neuen Managementteam den Herausforderungen des deutschen Marktes begegnen.

Frederic Ruesche © Renault Trucks

Durch die operative Trennung von Renault Trucks und Volvo Trucks und die seit Januar 2020 eigenständige Positionierung von Renault Trucks auf dem deutschen Markt, soll das Profil der Marke stärker geschärft werden. Mit der Neuaufstellung möchte Renault Trucks zukünftig besser und flexibler auf die Kunden eingehen. Das Werkstatt-Netzwerk ist hiervon nicht betroffen, alle Betriebe werden weiterhin Serviceleistungen für beide Marken anbieten.

Frederic Ruesche, der zum 1. Januar berufen wurde, hat seine Karriere bei Renault Trucks begonnen und insgesamt fast 20 Jahre in der Volvo Group in verschiedenen Vetriebspositionen gearbeitet. Zuletzt war Ruesche Geschäftsführer für Volvo Construction Equipment in Korea. "Ich freue mich darauf, mich mit meinem Renault Trucks Team den Herausforderungen des deutschen Marktes zu stellen und unseren Kunden die perfekten Transportlösungen anbieten zu können", so Ruesche.

Direktor des Vertriebs wird Christophe Chardin, der seit über 20 Jahren in der Branche tätig ist. Chardin war bei Renault Trucks unter anderem für Key Accounts zuständig und anschließend mehr als zehn Jahre Geschäftsführer eines privaten Renault Trucks Händlers.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Bau-Lkw

Hubraum bleibt Hubraum

MAN spendiert der rüstigen schweren Baureihe TGS noch einmal ein jugendlich forsches Motorenherz. Der neue D15 deckt den Leistungsbereich von 330 bis 400 PS ab und punktet mit niedrigem Eigengewicht. Ein Fahrbericht von Oliver Willms.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kipper

Mit wertvoller Fracht durch Chiles Minen

Für den Kupferabbau in Chile werden robuste Fahrzeuge benötigt, die auch einem fordernden Dauereinsatz standhalten. Das Fuhrunternehmen Tambo setzt in ­seinem Fuhrpark deshalb unter ­anderem auf Kipper von Meiller.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Unternehmermagazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite