Börsenstart

Erster Handelstag für Daimler Truck Holding AG

Mit dem ersten Handelstag an der Frankfurter Wertpapierbörse am 10.12.2021 startet Daimler Truck in eine neue Ära: Nach der Abspaltung von der Daimler AG symbolisiert der Tag der Erstnotierung für Daimler Truck den Aufbruch in die uneingeschränkte unternehmerische Eigenständigkeit.

© Daimler Truck

Kapitalanleger haben künftig die Möglichkeit, unmittelbar in die Aktie eines der größten Nutzfahrzeugherstellers der Welt zu investieren. Daimler Truck sieht sich für die neue Zeit der Unabhängigkeit gut aufgestellt. Das Unternehmen hat in Vorbereitung auf den Börsengang seine finanziellen Ambitionen präzisiert, die Performance und Profitabilität der Segmente zu steigern.

Daimler Truck will sich auf die Verbesserung der Rentabilität fokussieren, um die Branche auf dem Weg hin zu kohlenstoffdioxid-neutralem Transport anzuführen. Daimler Truck geht davon aus, dass seine Aktie zum nächstmöglichen Termin – voraussichtlich im ersten Quartal 2022 – im Regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse in den auf 40 Mitglieder erweiterten Börsenindex DAX aufgenommen wird.

„Heute ist ein historischer Tag für Daimler Truck: 125 Jahre lang war unser Lkw- und Busgeschäft Teil des Daimler-Konzerns – nun werden wir ein eigenständiges, börsennotiertes Unternehmen. Dies organisatorisch zu ermöglichen, war ein Kraftakt. Mein Dank geht deshalb an unsere gesamte Mannschaft für ihren beispiellosen Einsatz in den vergangenen Wochen und Monaten. In dieser Hinsicht ist der heutige Tag für uns also eine Ziellinie, auf die wir intensiv hingearbeitet haben. Und doch ist dieser 10. Dezember 2021 vor allem das genaue Gegenteil, nämlich eine Startlinie. Denn jetzt geht es für Daimler Truck erst richtig los. Jetzt blicken wir mutig und zuversichtlich nach vorne. Jetzt freuen wir uns darauf, mit unserem großartigen globalen Team die Gestaltungsmöglichkeiten als eigenständiges Unternehmen zu nutzen – für noch mehr unternehmerischen Erfolg in der Zukunft. Davon sollen alle profitieren – unsere Belegschaft, unsere Kunden und natürlich unsere Aktionäre“, so Martin Daum, Vorsitzender des Vorstands der Daimler Truck Holding AG im Börsensaal in Frankfurt.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Zahlreiche Aktionen

MAN hilft Ukrainern in Not

Spendenbereitschaft und Unterstützung über alle Standorte und Ländergesellschaften der MAN Truck & Bus hinweg: Beschäftigte des Nutzfahrzeugherstellers haben seit Ausbruch des Krieges in der Ukraine Hilfe für die Menschen in Not geleistet.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite