Bau-Lkw

IAA Nutzfahrzeuge 2018: 360-Grad-Sicht ums Fahrzeug

Neben seinen Rückfahr- und Warnsystemen zeigt Brigade Elektronik auf der IAA Nutzfahrzeuge das Backeye-360-System. Dieses ermöglicht mittels vier unabhängiger Ultraweitwinkelkameras eine Sicht von 360° um das Fahrzeug.

Mit dem Backeye-360-System von Brigade Elektrionk entstehen keinerlei tote Winkel mehr. Das erhöht die die Verkehrssicherheit deutlich. © Brigade Elektronik

Damit entstehen keinerlei tote Winkel mehr, wodurch die Verkehrssicherheit deutlich erhöht wird. Das intelligente Kamera-Monitorsystem von Brigade kann einfach installiert und kalibriert werden. Dadurch ist ein Nachrüsten auch von älteren Fahrzeugen problemlos möglich. Dies entspricht der Forderung des Bundesrats, dass auch alle älteren Lkw mit Abbiegeassistenten nachgerüstet werden sollen. Dank der individuellen Einstellungsmöglichkeiten des Brigade-Systems lassen sich die Kamerabilder auf die jeweiligen Anforderungen des Fahrumfelds anpassen.

Backeye lässt sich mit dem Sensor Ultrasonic ergänzen. Dieser warnt den Fahrer aktiv vor Hindernissen in der Nähe des Fahrzeugs und zeigt den Gefahrenpunkt auf dem Kamerabild des Monitors an.

Halle 13, Stand F20

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Transporter

Elektromobilität im Praxiseinsatz

Städtische Fahrverbote drohen. In der City soll es sauberer zugehen. Daher verabschieden sich immer mehr Handwerksbetriebe, Unternehmen und Kommunen von ihren alten Dieselflotten und setzen auf E-Nutzfahrzeuge, auch auf dem Bau.

mehr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Unternehmermagazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite