Großauftrag für Wolf

Annina Schopen,

Wolf liefert Takeuchi-Kompaktbagger an Wolff & Müller

Der Baumaschinen-Spezialist Wolf aus Bad Mergentheim liefert acht leistungsstarke und energieeffiziente Bagger des japanischen Herstellers Takeuchi an das Stuttgarter Bauunternehmen Wolff und Müller.

Baggerübergabe in Denkendorf (v.l.n.r.): Siegfried Cammerer, Gruppenleiter Technik in der Logistik bei Wolff & Müller, Wolf Baumaschinen Geschäftsführer Hanspeter Pfister und Torsten Schuckert, Serviceeinheitsleiter Logistik bei Wolff & Müller). © Wolff & Müller

Baggerübergabe in Denkendorf: Die Wolf Baumaschinen & Baugeräte Handels GmbH hat acht hochmoderne Ketten- und Mobilbagger an das Stuttgarter Bauunternehmen Wolff & Müller ausgehändigt. Die Modelle TB 295W, TB 290-2 sowie TB 280 FR des japanischen Herstellers Takeuchi gelten als besonders leistungsstark, energieeffizient und gleichzeitig langlebig. „Wir freuen uns sehr, dass wir Wolff & Müller ein weiteres Mal von der nachhaltigen Qualität der von uns vertriebenen Produkte überzeugen konnten“, sagt Hanspeter Pfister, Geschäftsführer von Wolf Baumaschinen.

Das Unternehmen wird sich auch um den Service für die neuen Bagger kümmern. „Wir arbeiten schon seit über zehn Jahren mit Wolf Baumaschinen zusammen und schätzen die technische Expertise und das breite Sortiment an hochwertigen Kauf- und Leihgeräten“, sagt Siegfried Cammerer, Gruppenleiter Technik bei Wolff & Müller in der Logistik am Standort Denkendorf. Das mittelständische Familienunternehmen mit Hauptsitz in Stuttgart ist unter anderem im Hoch- und Industriebau, Ingenieurbau, Stahlbau, bei der Bauwerkssanierung, im Tief- und Straßenbau sowie im Spezialtiefbau tätig. Die neuen Bagger werden bei Bauprojekten im gesamten Bundesgebiet zum Einsatz kommen.

Anzeige

Nachhaltige Baumaschinen für ein nachhaltiges Unternehmen

Wolff & Müller war nach eigenen Angaben 2010 das erste CO2-neutrale Bauunternehmen Deutschlands durch Maßnahmen wie eigene Klimaschutzprojekte oder 100 Prozent Ökostrom an allen Standorten und Baustellen. Auch die Geräte für den Fuhrpark werden entsprechend sorgfältig ausgewählt.

Die Takeuchi Kompaktbagger TB 295W, TB 290-2 und TB 280 FR haben eine moderne Antriebstechnik, die einen nachhaltigen Betrieb ermöglicht. Die Druck- und Litermengen der Zusatzhydraulik sind individuell auf die jeweilige Aufgabe einstellbar. Die automatische Drehzahlrückstellung soll den Abgasausstoß und den Kraftstoffverbrauch der Maschine senken. Zudem liefern die Deutz-Motoren der EU-Abgasstufe V die zur Aufgabe passende Kraft bei minimalem Schadstoffausstoß. Die Motoren sind mit Abgasrückführung, Diesel-Oxydationskatalysator, selektivem Katalysator und einem aktiven Dieselpartikelfilter ausgerüstet. Beim TB295W werden außerdem durch den Einsatz von AdBlue schädliche Stickoxide im Abgas reduziert. Auch Sicherheit wird bei Takeuchi großgeschrieben: So sind die Schläuche der Hydraulikleitungen direkt am Ausleger verlegt und doppelt isoliert. Damit werden mögliche Ölschäden und eine Verunreinigung der Umwelt nahezu ausgeschlossen.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

bauma 2022

Hyundai stellt Minibagger vor

Sein gesamtes Angebot an Minibaggern aktualisiert Hyundai Construction Equipment mit der Einführung einer umfassenden Reihe von Maschinen der EU-Abgasstufe V. Mit Betriebsgewichten von 1,7 bis 5,5 Tonnen werden die Minibagger der Serie A im Oktober...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

bauma 2022

Fahrerassistenz-Funktionen

Bosch Rexroth stellt zur bauma 2022 sein Portfolio zur Automation von Off-Highway-Maschinen vor. Dazu gehören Assistenzfunktionen für Bagger, Radlader und Telehandler. Darüberhinaus arbeitet man bei Bosch Rexroth an einer Steuerungsplattform.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite