Aus Baugewerbe Unternehmermagazin 5\2020

Marvin Meyke,

Rentable Maschine in komfortabler Arbeitsumgebung

„Mit seiner Vielseitigkeit und Leistung erfüllt der R 924 G8 unsere Anforderungen voll und ganz“, fasst Maxime Enderlin, Sohn des Gründers von Rokemann, seine Entscheidung für Liebherr zusammen. Das elsässische Unternehmen hat sich für die neue Raupenbagger-Generation von Liebherr entschieden.

Der Raupenbagger R 924 G8 ist mit einem variablen Verstellausleger sowie einem SLC-Unterwagen mit 700-mm-Bodenplatten ausgestattet. © Liebherr-Werk Ehingen

Der 24-Tonnen-Bagger gehört zur neuen Generation 8, die im April vergangenen Jahres auf der Bauma vorgestellt wurde. Für "noch mehr Komfort, Sicherheit, Ergonomie und Leistungsfähigkeit" wurden sieben Modelle von 22 bis 45 Tonnen mit einer überarbeiteten Architektur auf den Markt gebracht.

Leistungsfähigkeit und Einsatzflexibilität
Für Erdbewegungsarbeiten in der Land- und Forstwirtschaft benötigte das Unternehmen Rokemann eine sowohl leistungsstarke als auch vielseitige Maschine. Der Wechsel der Werkzeuge (Tieflöffel, Aushublöffel und Reißzähne) ist bei diesen Anwendungen ebenfalls eine Konstante. Darüber hinaus erfordert die Arbeit auf lockerem Boden – in der Regel Erde – Stabilität. Auch hohe Ausbrechkräfte und große Reichweiten sind unerlässlich, beispielsweise beim Herausziehen von Baumstümpfen. All diese Aufgaben erfüllt heute der bei Liebherr-France SAS in Colmar entwickelte und hergestellte Raupenbagger R 924 G8. Die Konfigurationen hat Rokemann in enger Zusammenarbeit mit dem Werk in Colmar angepasst. Ein Verstellausleger für den Aushub von Gräben ermöglicht es, nah am Bagger zu arbeiten. Darüber hinaus ist der Bagger mit einem SLC-Unterwagen mit 700-mm-Bodenplatten ausgestattet, der für den Kunden entwickelt wurde. Die Integration eines GPS-Systems für präziseres Arbeiten in einem festgelegten Bereich ist eine weitere Stärke.

Anzeige

Komfort und Kraftstoffeinsparung
Maxime Enderlin ist der Hauptfahrer des R 924 G8. Neben der Leistung und Stabilität der Maschine schätzt er vor allem den Komfort und die Ruhe in der Kabine. Der Bediener verfügt über einen geräumigen und klimatisierten Arbeitsbereich. Für ein besonders angenehmes tägliches Arbeiten ist die Kabine mit Pneumatiksitzen mit Vertikal- und Längsfederung sowie einem 7’’-Farb-Touchscreen ausgestattet. Der reduzierte Kraftstoffverbrauch rundet die Zufriedenheit des Unternehmens vollends ab. 

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Unternehmermagazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite