Mobilbagger

Marvin Meyke,

Mobil und kompakt auf Stufe fünf

Mit dem Mobilbagger SY155W und dem Kompaktbagger SY155U hat sich Sany in der 15-Tonnen-Klasse für Europa neu aufgestellt. Durch das Update erfüllen sie die EU-Emissionsgrenzwerte für Stickoxide, Kohlenmonoxid, Kohlenwasserstoffe und Feinstaub – kurz, die Abgasvorschriften der Stufe V.

© Sany

Die Umstellung der beiden Erfolgsmodelle SY155W und SY155U auf Stufe V bedeutet für Sany-Kunden konkret: mehr Einsatzmöglichkeiten, insbesondere in Ballungsräumen, und bessere Chancen bei der Auftragsvergabe durch reduzierte Emissionen.

Der Mobilbagger SY155W: Leistung auf die Straße gebracht

Der 15-Tonnen-Mobilbagger kommt unter anderem im Tiefbau, auf Stadtbaustellen oder im GaLa-Bau zum Einsatz. Ein Vorteil: Kurze Strecken von einer Baustelle zur nächsten lassen sich auf Rädern problemlos überbrücken. Bewährt hat sich auch die Hydraulikanlage. Sie umfasst beispielsweise die Umschaltung vom Stiel auf den Löffelzylinder, die Vorbereitung des Schnellwechslers und die beiden zusätzlichen Hydraulikkreisläufe. Speziell für europäische Anforderungen hat Sany den Arm als Verstellausleger umgesetzt.

Das Maschinenkonzept des SY155W ist so ausgelegt, dass der Bagger in fast jeder Lage sicher steht – selbst wenn der Schwenkradius minimal ist. Das Kunden-Feedback fällt laut Hersteller entsprechend positiv aus, weil eine hohe Standsicherheit im Einsatz entscheidende Vorteile bietet.

Kompaktbagger SY155U: Arbeiten auf kleinem Raum

Auch der Kompaktbagger SY155U ist durch das Update umweltschonender auf den Baustellen Europas unterwegs. Die Kurzheckmaschine wird bevorzugt im Erdbau, zu Ladetätigkeiten und im Straßenbau eingesetzt. Dafür ist er passend konstruiert, denn durch das kurze Heck benötigt er wenig Raum, um seine volle Leistung standsicher auszunutzen.

Anzeige

Die beiden zusätzlichen Steuerkreise sprechen voll proportional auf den Joystick an. Für Komfort bei der täglichen Arbeit sorgen unter anderem der luftgefederte Sitz und ein Radio inklusive Lautsprecheranlage. Zusätzliche Sicherheit bieten eine Kamera und LED-Scheinwerfer, die gerade bei langen Arbeitstagen die Rundumsicht verbessern.

Schon von Anfang an hat Sany laut Unternehmensangaben dabei auf Kernkomponenten bekannter Hersteller gesetzt. Das gilt insbesondere für den SY155W und den SY155U. Hier wurden beispielsweise Komponenten von Bosch-Rexroth (Fahrantrieb), von ZF (Achsen) oder von Deutz (Motor) verbaut.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Mobilbagger

Kompakt – mit großer Reichweite

Mobilbagger im Waldeinsatz. Die Wagner Energieholz GmbH aus Oberzent im Odenwald ist spezialisiert auf Baumfällung und Rodungsarbeiten und hat nun vom Baumaschinenhändler ZWO einen neuen Mobilbagger von Hydrema angeschafft.

mehr...

Tief- und Tunnelbau

Saugbaggerlöffel der neuen Generation

Der neue Hyundai Mobilbagger HW 160 mit Saugbaggerlöffel ist ideal für den Einsatz im GaLaBau und innerstädtischen Tiefbau. Der 17 Tonnen schwere Hyundai Mobilbagger HW 160 ist schnell, wendig und kraftvoll und ein leistungsstarkes Trägergerät...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite