Bagger

Martin Schrüfer,

DEUTZ: Start-Stop im Radlader

Auf der bauma 2013 stellt die DEUTZ AG erstmals ihr strategisches Programm der integrierten Systemlösungen, kurz ISS, vor. Das Ziel ist, Dieselmotor und Abgasnachbehandlungssystem (EAT) optimal in den Antriebsstrang des Endgeräts zu integrieren. Beispielhaft sind hierfür auf der bauma mit hydraulischem Start-Stopp-System ausgestattete Radlader von Atlas Weyhausen zu sehen. Der Radlader vom Typ AR 85e und AR 60e werden über DEUTZ TCD 3.6 und TD 2.9 mit Leistungen von 80 kW bzw. 49 kW bei 2.200 U/min angetrieben. Durch eine „Start-Stopp-Hybridisierung“ werden die Motoren bei Nulllast automatisch abgeschaltet und bei Lastbeaufschlagung unmittelbar durch die Hydraulik gestartet. So lassen sich laut Hersteller die für kompakte Baumaschinen typischen längeren Leerlaufzeiten effizient vermeiden und der Kraftstoffverbrauch deutlich reduzieren.

 Halle A4, Stand 321/416

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Artikelsuche

Rolls Royce: MTU-Motoren für JCB-Bagger

Mit dem Auftrag des britischen Baumaschinenherstellers JCB liefert Rolls-Royce erstmals MTU-Motoren für Bagger. Motoren der MTU-Baureihe 1000 der Emissionsstufe EU-Stufe IV und EPA Tier 4f kommen als Antrieb der neuen JCB-Bagger in den Reihen JS...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Artikelsuche

Zeppelin: Neues Geschäftsmodell Fast Rent

Der Zeppelin Konzern erweitert seine Aktivitäten in der Geschäftseinheit Rental und setzt mit Fast Rent auf ein neues Geschäftsmodell. Fast Rent adressiert vorrangig Klein- und Kleinstbetriebe im Bereich Garten- und Landschaftsbau, Bau, Ausbau,...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Unternehmermagazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite