Tiltrotatoren

Marvin Meyke,

Ein Handgelenk für Big Foot

Mit seinem Einsatzgewicht von 17,5 Tonnen und einer Motorenleistung von 255 PS gilt der Euromach R145 Big Foot laut Unternehmensangaben als der größte und stärkste Schreitbagger der Welt. Um ihn noch effizienter zu machen, ist er jetzt mit einem Engcon-Tiltrotator ausgestattet worden.

Tiltrotatoren steigern die Flexibilität der Maschine – hier die des Schreitbaggers R 145 Big Foot. © Engcon

Die italienische Euromach produziert Schreitbagger im Größenbereich von 1,5 bis 17,5 Tonnen, die speziell dafür gebaut sind, ­steiles Gelände zu erklimmen, in dem ­herkömmliche ­­Rad- und Raupenbagger nicht arbeiten können. Über Engcons italienischen Händler Spektra ist es jetzt zu einer Zusammenarbeit gekommen, in ­dessen ­Folge ein Euromach R145 Big Foot mit einem ­Tilt­rotator von Engcon bestückt wurde. "Zusammen mit Spektra-­Mitarbeiter Antonio Stucci haben wir einen Tiltrotator vom Typ EC219 so spezifiziert, dass er ­perfekt zur Maschine passt", erläutert Peter Högberg, Vertriebsmitarbeiter bei Engcon International. „Es ist einfach großartig, dass wir unseren Tiltrotator an den größten Schreitbagger der Welt anbauen können."

Flexibler Kletterer
Der Euromach R145 Big Foot hat vier hydrau­lische und radgetriebene "Beine", die ­unabhängig ­voneinander in der Breite und Länge einge­zogen und ausgefahren werden können. Dadurch ergibt sich eine ­Arbeitsbreite von 2.430 bis 4.740 mm, die ­Länge kann zwischen 5.900 und 6.700 mm ­variieren. Das macht den Big Foot zu einem ­wendigen ­Kletterer, der trotz seines Gewichts ein steiles ­Gelände ­erreichen kann. Wenn die ­Maschine nicht auf ihren Rädern steht, können zusätzliche Krallen ­ausgeklappt ­werden, mit deren Hilfe der Big Foot auch in einem sehr ­unwegsamen Gelände sicher ­positioniert wird. Kann der Schreit­bagger ­seine ­Arbeitsposition ­aufgrund der ­Topographie – ­beispielsweise in einer Schlucht – wider Erwarten einmal doch nicht ­verändern, ­können die Arbeiten dank des EC219 nun trotzdem ­problemlos ausgeführt werden, da der engcon-Tiltrotator als ­"Handgelenk" der ­17,5-Tonnen-Maschine fungiert.

Anzeige

"Das hat auch Euromach erkannt, denn mit ­unserem Tiltrotator EC219 kann der Fahrer alle ­denkbaren Arbeitsschritte aus ein und derselben Position ausführen", so Peter Högberg weiter. "Und das macht den größten Schreitbagger der Welt noch flexibler und effizienter."

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Tiltrotatoren

Engcon kooperiert mit John Deere

Engcon, Hersteller von Tiltrotatoren, und John Deere haben eine Kooperation für den nordamerikanischen Markt vereinbart. So werden Produkte von Engcon in den USA und in Kanada künftig über das Händlernetz von John Deere für Endkunden verfügbar sein.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Recycling

Rotorblätter per Diamantsäge zerkleinert

In den nächsten Jahren müssen Tausende von Windkraftanlagen zurückgebaut und durch Neuanlagen ersetzt werden. Der Recycling-Anbieter Eurecum hat ein Verfahren zum Vor- und Nachzerkleinern der Rotorblätter entwickelt. Das Restmaterial kann auf hohem...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Unternehmermagazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite