Schnellwechsler

Martin Schrüfer,

Rototilt bietet Sicherheit serienmäßig

Das Schnellwechsler-Sicherheitssystem SecureLock wird ab sofort in allen Schnellwechslern von Rototilt ab Werk serienmäßig verbaut.

Zufriedener Anwender: Baggerfahrer Marcel Lenhard (r.) freut sich über die einfache Bedienung von SecureLock ohne störende Haken, was wiederum Rototilts Geschäftsführer Wolfgang Vogl freut. © Rototilt

Bei QuickChange, Rototilts vollhydraulischem Schnellwechslersystem für Baggerschnellwechsler, Schwenkrotatoren und Anbaugeräte, wird dies bereits seit 2020 umgesetzt. Die Erfolgsgeschichte von SecureLock begann in München. Bei der bauma 2013 stellte Rototilt das Schnellwechsler-Sicherheitssystem vor und setzte damit Maßstäbe in Sachen Sicherheit auf Baustellen. Die aktive Lösung reduziert die Gefährdung durch pendelnde und herabfallende Anbaugeräte, da sie den Einsatz nicht sicher gekoppelter Anbaugeräte verhindert. Hydraulik, Mechanik und Sensoren werden bei der zum Patent angemeldeten Lösung mit Audiosignalen und Informationen auf dem Display in der Kabine vereint. Dank kontinuierlicher Überwachung wird der Bediener im Falle eines Problems umgehend visuell und akustisch gewarnt. Mehr noch: Das System meldet sich sogar bei Verschleiß und damit einhergehendem Wartungsbedarf des Anbaugeräts und gewährleistet damit gleich nochmals höhere Sicherheit. Über die technischen Vorteile hinaus bietet SecureLock gute Sichtbarkeit auch bei 180° verdrehtem Schwenkrotator, Verschmutzungen oder anderweitig blockierter Sicht auf den Wechsler. Perfekt geeignet ist die Schnellwechsler-Sicherheitslösung auch für Langstielbagger, da wechslermontierte Sichtanzeigen der kontinuierlichen Überwachung deutlich unterlegen sind.

Anzeige

Rototilts System ist tausendfach bewährt und hat das Sicherheitsversprechen des Herstellers bewiesen. Folgerichtig wurde SecureLock 2015 von der Schweizerischen Unfallversicherungsanstalt (SUVA) für den Schweizer Markt abgenommen, 2019 mit dem German Innovation Award ausgezeichnet und wird von der BG Bau als besonders sicheres Schnellwechsler-Sicherheitssystem mit 50 % des Kaufpreises, maximal 1.800 Euro, gefördert.

Wirklich gut eingeschätzt werden können Systeme naturgegebenermaßen von denen, die täglich damit arbeiten – beispielsweise von Marcel Lenhard. Bei der Firma Thomas Hauff Erdbewegung aus Bruchweiler steuert er den Liebherr-Mobilbagger A918, der mit einem Sandwich aus QuickChange MC-QC70-55 und QC70-55 am RototiltSchwenkrotator R6 ausgestattet ist. Ganz besonders gefällt ihm, „dass es keine störenden Haken gibt, die die Aufnahme der Werkzeuge erschweren“, sagt Lenhard über eine wesentliche Besonderheit von SecureLock. Die Rototilt-Produktentwickler haben hier einen kreativen Weg eingeschlagen, statt altbackene Lösungen zu glorifizieren. „Es gibt zunächst immer verschiedene Ansätze, wenn neue Systeme den Markt erobern – wie seinerzeit bei Videorecordern oder auch Speicherkarten für Digitalkameras“, erinnert sich RototiltGeschäftsführer Wolfgang Vogl und schließt an: „Ich bin überzeugt, dass zukünftig auch Hersteller, die aktuell noch vehement Hakenlösungen forcieren, die Zeichen der Zeit erkennen und unsere Lösung übernehmen werden.“

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Anbaugeräte

„Knack“ – und fertig

Während man sich bisher zum Verriegeln von mechanischen Schnellwechslern für Minibagger noch wortwörtlich „einen abkurbelte“, bieten die neuen MS-Schnellwechsler von Lehnhoff eine ganz besondere technische Raffinesse.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Yanmar und Rototilt

Flexibel mit Tiltrotator

Zehn Kilometer südlich von Dortmund ist ein Yanmar B110W für Landschaftsbau Vest GmbH im Einsatz. Neben zusätzlichem Heckgewicht, Allradlenkung und achtfach Bereifung gehört auch ein Rototilt Tiltrotator zur Sonderausstattung.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite