Neues Bürogebäude

Marvin Meyke,

Engcon: Millionen-Investition am Hauptsitz

Der Tiltrotatoren-Hersteller Engcon hat am Stammsitz im nordschwedischen Strömsund Millionen in den Bau eines zweistöckigen Bürogebäudes mit einer Gesamtfläche von mehr als 400 Quadratmetern investiert. Mir diesem neuen Gebäude, das direkt an die bestehenden Produktionsstätten angebunden ist, möchte Engcon die Voraussetzungen für die weitere Expansion des Unternehmens schaffen.

© Engcon

Bereits vor etwa einem Jahr hat Engcon in Strömsund eine vollautomatische Produktionsanlage zur Bearbeitung und Härtung von Rahmen für Tiltrotatoren in Betrieb genommen, um so der weltweit stetig steigenden Nachfrage besser gerecht werden zu können. Mit dem neuen Bürogebäude stellt Engcon die Weichen für weiteres Wachstum und stärkt damit gleichzeitig seine schwedische Basis. "Das Herz von Engcon schlägt in Strömsund, und das wird auch in Zukunft der Fall sein", sagt Krister Blomgren, CEO der Engcon Group. "Unsere internationale Expansion hat zu einem höheren Bedarf an Büroräumlichkeiten gesorgt. Um unser anhaltendes Wachstum auch administrativ bewältigen zu können, haben wir uns zu dieser Investition in einen Büroneubau entschlossen."

Vor dreißig Jahren hat Stig Engström Engcon in Strömsund gegründet und das Unternehmen im Laufe der Zeit zum heute laut eigenen Angaben weltweit führenden Hersteller von Tiltrotatoren gemacht. So betreibt Engcon heute Vertriebsgesellschaften in Schweden, Finnland, Norwegen, Dänemark, Großbritannien, den Benelux-Ländern, Frankreich, Deutschland, Nordamerika, Australien, Korea und Japan. Zudem wurde in Polen ein Produktionswerk gebaut, in dem vornehmlich Anbauwerkzeuge für Bagger hergestellt werden. Der Hauptsitz inklusive aller Finanz- und Verwaltungsdienstleistungen für die verschiedenen Engcon-Unternehmen sowie die Hauptproduktion der Engcon-Gruppe befinden sich nach wie vor im nordschwedischen Strömsund.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Tiltrotatoren

Ein Handgelenk für Big Foot

Mit seinem Einsatzgewicht von 17,5 Tonnen und einer Motorenleistung von 255 PS gilt der Euromach R145 Big Foot laut Unternehmensangaben als der größte und stärkste Schreitbagger der Welt. Um ihn noch effizienter zu machen, ist er jetzt mit einem...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Recycling

Rotorblätter per Diamantsäge zerkleinert

In den nächsten Jahren müssen Tausende von Windkraftanlagen zurückgebaut und durch Neuanlagen ersetzt werden. Der Recycling-Anbieter Eurecum hat ein Verfahren zum Vor- und Nachzerkleinern der Rotorblätter entwickelt. Das Restmaterial kann auf hohem...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Baumaschinen

Gerüstet für eine saubere Zukunft

Vor 80 Jahren wurde mit einer Hufbeschlagschmiede der Grundstein für die ­heutige bema GmbH Maschinenfabrik im niedersächsischen ­Voltlage-Weese ­gelegt. 2020 ist bema ein Industrieunternehmen das für unterschiedliche ­Anwendungen und...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Unternehmermagazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite