Baumaschinen

Marvin Meyke,

Gerüstet für eine saubere Zukunft

Vor 80 Jahren wurde mit einer Hufbeschlagschmiede der Grundstein für die ­heutige bema GmbH Maschinenfabrik im niedersächsischen ­Voltlage-Weese ­gelegt. 2020 ist bema ein Industrieunternehmen das für unterschiedliche ­Anwendungen und Trägerfahrzeuge eine Vielzahl von Lösungen im Angebot hat – auch im GaLaBau.

© bema

Das Spektrum reicht dabei von Kehr­maschinen über Schneeschilder bis hin zu effek­tiven Lösungen für die Laub- und Wildkraut­beseitigung. Für den Anbau an kleineren Trägerfahrzeugen wie zum Beispiel Hoflader, ­Gabel­stapler, Schlepper oder Kompaktschlepper eignen sich die Modelle der Serie 20. Je nach Anforderung und ­Budget werden diese aus dem Baukasten heraus ­konfiguriert. Von der Grundmaschine ohne Sammel­wanne bis hin zur komfortablen Dual-­Variante in Voll­ausstattung. Der Anwender hat die Wahl ­zwischen den ­Standard-Arbeitsbreiten 1250, 1550, 1850 und 2300 mm. Dabei beträgt der Durch­messer der Hauptkehrwalze 520 mm. Je nach Trägerfahrzeug-Leistung lässt sich der Kehrwalzenbesatz ­austauschen, sodass die Kehrmaschine sowohl zum Kehren von Dreck und Schnee, als auch zur Beseitigung von Wildkraut eingesetzt werden kann.

Umweltschonend Wildwuchs beseitigen
Der bema Groby light ist ebenfalls gut für den Gebrauch an kleinen Fahrzeugen geeignet. Aus­gestattet mit kunststoffummantelten Stahl­flachdrahtbüscheln wird lästiges Wildkraut effektiv und umweltschonend beseitigt. Der Antrieb erfolgt hydraulisch über einen Gerotormotor oder optional mechanisch über Zapfwelle. Schwer erreichbare ­Stellen sind dank der Neigungsverstellung des Bürsten­kopfes und durch ein optionales ­Schwenkelement kein Problem. Als weiteres ­Zubehör ist eine teleskopierbare Seitenverschiebung für ­flexibles und passgenaues Arbeiten erhältlich. ­Elektrische und hydraulische Funktionen lassen sich dabei komfortabel über die bema Control Steuerung inklusive Funk-Fernbedienung schalten.

Anzeige

An Hofladern, Kommunalfahrzeugen und ­Kompaktschleppern findet darüber hinaus die bema Saug-Kehrdüse Ihren Einsatz. Diese kombiniert bewährte Kehrmaschinenkomponenten mit inno­vativer Saug-Technologie und wurde auf der demopark 2019 mit der Silbermedaille aus­gezeichnet. Die ­pendelnde Einzugswalze sorgt für einen ­störungsfreien Einzug und die vollwertige Kehr­walze, dass auch festsitzendes Kehrgut vor der Absaugung von der Oberfläche gelöst wird. Die bema Saug-Kehrdüse ist mit oder Häcksel­gebläse erhältlich und kann mit vorhandenen Saugcontainern oder Anhängern kombiniert werden. 

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Telekran im Einsatz

Ein Telekran im Brunnenbau

Die Anforderungen an die Instandhaltung von Brunnen sind mannigfaltig. Darum setzt die OCHS Bohr GmbH auf neue Technologie und Gerätschaften. So auch auf der Brunnenbaustelle im Landkreis Roth, bei der ein flexibel einsetzbarer 16 Tonnen Telekran...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Verdichtungstechnik

Weiss setzt auf Bomag Light-Equipment

Ende Mai hat Bomag eine Bestellung von über 23 Light-Equipment-Maschinen an die Firma Weiss aus Baden-Baden übergeben. Mit Verdichtungstechnologie von Bomag sieht sich das Unternehmen optimal aufgestellt für die steigenden Anforderungen im Tief- und...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Unternehmermagazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite