Tiltrotatorenhersteller feiert Jubiläum

Marvin Meyke,

Engcon feiert seinen 30. Geburtstag

In diesem Jahr wird das Unternehmen und die Marke Engcon – Engström Construction – 30 Jahre alt. Alles begann in Stig Engströms Garage im kleinen Dorf Lidsjöberg, 70 km nordwestlich von Strömsund in Nordschweden.

© Engcon

In Strömsund baute der damals 26-Jährige die verschiedenen Prototypen selbst und ließ sie von örtlichen Bauunternehmen testen. Auch wenn er vom enormen Potenzial des Tiltrotator-Konzepts überzeugt war – es war ein schwieriger und langer Weg, andere davon zu überzeugen und das Produkt zu etablieren.

Rückschläge zu Beginn
"Zu Beginn war es unglaublich hart, denn es gab sowohl technologische als auch finanzielle Rückschläge", erinnert sich Stig Engström heute. "Ich musste immer wieder größere technische Änderungen vornehmen und war völlig abhängig von der Erprobung unter realen Bedingungen bei den Bauunternehmen. Es gab eine Menge technischer Probleme, gleichzeitig brauchte ich Einnahmen, um die Betriebskosten decken zu können. Doch nach einigen Jahren funktionierte unser Produkt immer besser und mehr und mehr innovative Bauunternehmer entdeckten, wie revolutionär der Tiltrotator ist. Dank ihrer Unterstützung und Geduld sind wir heute da, wo wir sind", betont Stig Engström.

Das 30-jährige Firmenjubiläum feiert Engcon das ganze Jahr über mit verschiedenen Aktivitäten – auch auf Messen, wie der ConExpo in Las Vegas oder der Svenska Maskinmässan in Stockholm. Die eigentlichen Feierlichkeiten finden am 9. Juli statt, wenn Engcon alle Einwohner des Großraums Strömsund zu einer Ausstellung einlädt.

Anzeige

Mit der Region tief verwurzelt
Die Hauptverwaltung, das Werk, die kleine schwedische Vertriebsgesellschaft und die meisten Verwaltungsfunktionen befinden sich noch immer in Strömsund. Heute betreibt Engcon auch ein Werk in Polen und hat Niederlassungen in Finnland, Dänemark, Großbritannien, Holland, den Niederlanden, Frankreich, Deutschland, den USA und Australien. Zudem ist geplant, im Frühjahr mit dem Vertrieb in Korea zu beginnen. Andere Märkte – darunter Österreich, die Schweiz, das Baltikum, Spanien und Italien – werden vom internationalen Verkaufsbüro in Strömsund betreut.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Verdichtungstechnik

Weiss setzt auf Bomag Light-Equipment

Ende Mai hat Bomag eine Bestellung von über 23 Light-Equipment-Maschinen an die Firma Weiss aus Baden-Baden übergeben. Mit Verdichtungstechnologie von Bomag sieht sich das Unternehmen optimal aufgestellt für die steigenden Anforderungen im Tief- und...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Universalfräsen

Abbruch unter Denkmalschutz

Das Abbruchunternehmen Freimuth hatte einen ungewöhnlichen Einsatz im Hamburger Hafen: Dort musste in unmittelbarer Nähe zu einer historischen Hafenanlage eine riesige Betonplatte entfernt werden. Um das Gebäude vor Erschütterungen zu bewahren,...

mehr...

Anbaufräsen

Fräsen-Einsatz für die Wasserkraft

Eine Wehranlage in Wettin an der Saale (Sachsen-Anhalt) muss modernisiert werden, damit das angeschlossene Wasserkraftwerk weiterhin Ökostrom erzeugen kann. Bei der Gründung neuer Betonelemente nutze der Spezialbetrieb von Mathias Walter eine...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Unternehmermagazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite