Abbruch/Recycling

Susanne Frank,

Wissen auffrischen: Grundlagen und Technik der Gesteinsindustrie

Kaufleute und Controller, aber auch Techniker oder Ingenieure mit Weiterbildungsbedarf in Unternehmen der Gesteinsindustrie erhalten im Juni Gelegenheit, ihr Wissen in Sachen „Grundlagen und Technik der Gesteinsindustrie“ auf den neusten Stand zu bringen. Der Bundesverband Mineralische Rohstoffe, MIRO, bietet vom 21. bis 23. Juni ein Seminar an, das die Grundlagen und Technik der Gesteinsindustrie vermittelt.  Tagungsort ist das AOK-Bildungszentrum in Homberg (Ohm).

MIRO bietet ein Seminar "Grundlagen und Technik der Gesteinsindustrie"
MIRO bietet im Juni das Seminar "Grundlagen und Technik der Gesteinsindustrie" an. Foto: MIRO

Vermittlung von Grundlagenwissen

Das Programm vermittelt umfassendes Grundlagenwissen zur Branche, zur Lagerstättenkunde, zu Erkundungsverfahren, unterschiedlichen Gewinnungs- und Aufbereitungstechniken und zum Einsatz von Gesteinsprodukten. Behandelt werden außerdem Normen und Prüfungen, Logistik und Besonderheiten in der Branche sowie die Themen Grunderwerb, Genehmigung, Rekultivierung/Renaturierung im Kontext relevanter Spannungsfelder speziell in der Gesteinsindustrie.

Die Referenten des Bundesverbandes MIRO, der Technischen Hochschule Georg Agricola für Rohstoff, Energie und Umwelt zu Bochum und der RWTH Aachen gehen dabei jeweils auf die wichtigsten Prozessschritte in den speziellen Bereichen der Fest- und Lockergesteinsrohstoffe ein. Zur Veranschaulichung des Vortragsstoffes wird außerdem in bewährter Weise wieder eine Exkursion in die Veranstaltung eingebunden, die als konkretes Fallbeispiel zur Wissensvertiefung dient.

Anzeige

Die Veranstaltung startet am 21. Juni mit einem Begrüßungsabend für die Teilnehmer und endet am Samstagnachmittag, dem 23.Juni 2018, mit einer Zusammenfassung und der Überreichung der Teilnahmezertifikate.

Das Veranstaltungsprogramm mit Anmeldeformular ist unter dem Hauptmenüpunkt „Termine und Aktionen“ auf  www.bv-miro.org abrufbar.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

IT am Bau

Mit Drohnen und Software zum 3D-Modell

Immer mehr Daten sind heutzutage verfügbar. Sie stammen von Drohnenflügen, den Bewegungsmeldungen von GPS-Sendern und den Maschinen selbst. Mit ihnen gelingt es, ein digitales Abbild des Steinbruchs zu kreieren. Eine Anzeige- und Analysesoftware...

mehr...

Betonzangen

Neue Zangenserie von Darda

Die Darda GmbH, ein Tochterunternehmen des schwedischen Abbruchroboterherstellers BROKK, hat drei neue Zangenmodelle auf den Markt gebracht. Sie ergänzen als geräuscharmes und dennoch kraftstrotzendes Anbauwerkzeug die neue Abbruchroboterserie sowie...

mehr...

Abbruch/Rückbau

25. Fachtagung Abbruch in Berlin

Am 15. Februar pilgern die Experten für Abbruch und Rückbau nach Berlin, zur größten Abbruchveranstaltung Europas. Mehr als 900 Teilnehmer werden erwartet. Rund 115 Aussteller zeigen ihre neuesten Innovationen im Bereich Abbruch und Rückbau.

mehr...
Anzeige

Abbruch/Recycling

Dem Stahlskelett an den Kragen

Im Sommer 2016 begann die komplette Entkernung und der Abriss des Shoppingcenters Zeilgalerie auf der sogenannten „Zeil“, eine der zentralen Einkaufsstraßen in Frankfurt am Main. Dazu wurden vom ausführenden Unternehmen, der Antal Abbruch &...

mehr...

Abbruch/Recycling

Endstation Schredder

Auch Erlkönige und Testwagen landen am Ende auf dem Schrottplatz, ebenso wie Altfahrzeuge mit zigtausend Stunden auf dem Tacho. Wir werfen einen Blick auf das Tagesgeschäft eines Entsorgungsfachbetriebs vor den Toren Ingolstadts. Dort nimmt ein...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Unternehmermagazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite