Aufbau eines Entsorgernetzwerks geplant

Marvin Meyke,

Schüttflix holt Entsorgungsprofi Frank Kramer

Schüttflix möchte die Entsorgungsbranche fit für die digitale Baustelle zu machen. Den Ausbau des Geschäftsbereiches vorantreiben soll der Entsorgungsexperte Frank Kramer.

Leitet das Entsorgungsmanagement bei Schüttflix: Frank Kramer © Schüttflix

Kramer war zuletzt Geschäftsführer der Gütersloher Wertstoffzentrum GmbH und dort mehr als acht Jahre für den gesamten Vertrieb zuständig. Der Diplom-Geologe mit mehr als 25 Jahre Erfahrung im Stoffstrommanagement verantwortet bei Schüttflix als Leiter Entsorgungsmanagement den deutschlandweiten Aufbau eines Entsorgungsnetzwerkes. Sein Ziel: Noch in 2021 sollen Kunden via Schüttflix Entsorgungsdienstleistungen von bestimmten Bau- und Abbruchabfällen beauftragen können. Aktuell ist bereits eine erste, teilautomatisierte Pilotphase angelaufen. "Der Entsorgungsmarkt ist hoch komplex. Mit unserer App wollen wir in Zukunft auch den Betreibern von Entsorgungsanlagen und den Bauunternehmern eine digitale Lösung zur Abfallentsorgung anbieten. Vollständig digitale und standardisierte Prozesse sparen Zeit und Geld und steigern sowohl Qualität als auch Effizienz“, erklärt Frank Kramer.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Brech- und Siebanlagen

Elektrisch recycelt

An seinem Standort im Recyclingpark Neckartal in Stuttgart wird Fischer Weilheim eine neue Gipo Anlage einsetzen. Bei der Giporec R 131 FDR GIGA E handelt es sich um die erste, rein elektrisch betriebene mobile Brech- und Siebanlage von Gipo in...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite