Entkernung

Kai Ingmar Link,

Bei Max Wild ist Abbruch Aufbruch

Ob Autobahnbrücken oder leerstehende Hallen- und Büroflächen: Irgendwann haben Bauwerke ausgedient und müssen modernisiert werden oder neuen Ideen weichen. Max Wild übernimmt im Leistungsbereich "Abbruch und Umwelt" den kompletten Rundum-Service: die Planung, den fachgerechten Rückbau, die Entsorgung des Abbruchmaterials sowie die Erschließung der neu gewonnenen Flächen.

Insgesamt hat Max Wild 23.000 m3 entkernt und 229.000 m3 rückgebaut. © Max Wild

Das Unternehmen übernimmt alle Schritte des Abbruchprojekts: von der Planung über die Baustellensicherung und den Rückbau des Bauwerks bis hin zur Entsorgung der Materialien. Auch die Bausubstanzuntersuchung ist im Portfolio. Beim Brückenabbruch etwa, sind Schnelligkeit und minimale Beeinträchtigung des Verkehrsflusses gefragt. Der ingenieurtechnische Rückbau von Büroflächen, Industriehallen und Wohnhäuser hält oftmals Herausforderungen bereit: Straßen und Nachbarhäuser in der unmittelbaren Nähe sorgen nicht nur für beengte Platzverhältnisse auf der Baustelle, sondern fordern auch absolute Vorsicht. Gerade in herausfordernden Abbruch-Projekten zeigt Max Wild seine Expertise. Wie beim ingenieurtechnischen Rückbau eines knapp 30 Meter hohen Hochregallagers in Augsburg, Bayern. Die Profis ohne Grenzen haben dort nicht nur die Demontage der Gebäudehülle, sondern auch die Entkernung des Kopfbaus sowie den Rückbau der Rampen und Vordächer übernommen. Insgesamt hat Max Wild 23.000 m3 entkernt und 229.000 m3 rückgebaut.

Anzeige

Dieser Artikel erschien zuerst in Ausgabe 10_23.

Anzeige
Jetzt Newsletter abonnieren

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite