Hybridbagger

Marvin Meyke,

Industrieabbruch unter Strom

Schon heute sind elektrisch angetriebene Baumaschinen ohne Abgasemissionen bei Arbeiten in geschlossenen Räumen mitunter Grundvoraussetzung. Weil der Markt 2018 keine überzeugende Lösung bot, gab das für das Unternehmen A&S Betondemontage aus Lehrte den Ausschlag, zusammen mit seinem Baumaschinenlieferanten Zeppelin die Entwicklung eines Minibaggers anzustoßen, der wahlweise mit Diesel oder elektrisch per Kabel eingesetzt werden kann. Das Ergebnis: Der neue Cat Minibagger 302.7 epowered by Zeppelin.

© A&S Betondemontage

Inzwischen wurden die ersten Geräte zur Serienreife gebracht. Drei dieser Hybridmaschinen setzt A&S Betondemontage inzwischen für den Abbruch von Industriegebäuden ein.

"Damit zeigen wir, dass die Maschinen keine Ausstellungsobjekte einer Messe wie der bauma sind, sondern sie müssen sich auf den Baustellen von A&S Betondemontage ihrer Aufgabe stellen und ihre Leistung abrufen können. Das ist die eigentliche Herausforderung und macht einen großen Unterschied aus, weil sie eben nicht nur mal eben 15 Minuten lang leichtes Material bewegen müssen, sondern im Dauerbetrieb arbeiten", so Oliver Worch, Zeppelin Vertriebsdirektor Nord, der zusammen mit Bernd Gerlach, leitender Verkaufsrepräsentant der Zeppelin Niederlassung Hannover, das Unternehmen betreut und eng eingebunden war in die Entwicklung der neuen Technik.

Weil Abbrucharbeiten im Gebäudeinneren oftmals unter beengten Platzverhältnissen stattfinden, wurde als Bauweise die Kurzheck-Konstruktion übernommen. Die nächste konstruktive Herausforderung, die gelöst werden musste: Diesel- und Elektromotor in der Maschine unterzubringen und das Starkstromkabel am Kabinendach so zu befestigen, dass der Fahrer der Baumaschine nirgendwo aneckt oder hängen bleibt und es dann zu Schäden kommt. Auch mit dem elektrischen Zusatzantrieb hat die Maschine einen Hecküberstand über dem Unterwagen von 90 Millimetern. Dadurch kann auch innerhalb von Gebäuden gearbeitet werden, wenn der Fahrer mit wenig Platz auskommen muss. Außerdem darf die Kabelführung des Stromkabels die Bewegung der Baumaschinen nicht einschränken. Eine weitere Rolle spielte neben den Abmessungen des Minibaggers genauso sein Gewicht.

Anzeige

Mit den neuen Baumaschinen führt A&S Betondemontage aktuell einen Werksabbruch während der laufenden Produktion aus. „Die Geräte haben eine schwere Aufgabe vor sich“, skizziert der A&S-Chef den Baustelleneinsatz. Deswegen haben die Minibagger auch noch ein Zusatzkontergewicht von 120 Kilogramm erhalten, um die Standsicherheit zu erhöhen. Die zugewiesenen Abbruchfelder, auf denen gearbeitet werden darf, sind rund 50 bis hundert Quadratmeter groß. "Was wir da machen, wurde früher hauptsächlich mit wesentlich kleineren Dieselgeräten oder gar per Hand mit Schlaghammer und Stemmeisen erledigt“, berichtet der Geschäftsführer. Das ist mit den Minibaggern aber nun passé. Die Geräte können im Dauerbetrieb mehrschichtig eingesetzt werden und übernehmen dank dem angebauten Hammer schwere Stemmarbeiten. „Wir arbeiten auch nachts und können so die Arbeiten beschleunigen, was auch unserem Auftraggeber gefällt, weil wir schneller vorankommen", räumt der Geschäftsführer ein. Und das ist eben der große Unterschied zu Maschinen, die nur per Akku betrieben werden können, wenn dann der Akku nach mehreren Stunden leer ist und wieder geladen werden muss. "Durch die von Zeppelin entwickelte Hybridlösung des Cat Minibaggers sind wir 24 Stunden sieben Tage die Woche einsatzfähig und nicht abhängig von einem Akku, weil wir die Baumaschine jederzeit an die Steckdose hängen können“, so Hinrich Detmering.

Zu den Aufgaben, welche die Minibagger darüber hinaus übernehmen, gehören auch leichte Erd- und Tiefbauarbeiten. Sie müssen ein Planum herstellen oder Fundamente ausheben. Daher haben sie neben klassischen Tieflöffeln auch schwenkbare Grabenräumlöffel erhalten. Ein zweiter Zusatzsteuerkreis für solche Werkzeuge ist Bestandteil der Standardausrüstung.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Unternehmermagazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite