Abbruch

Marvin Meyke,

Hyundai-Mobilbagger hilft bei großer Rückbaumaßnahme

Zwischen März und Juni wurde eine alte Sägehalle in Ornbau (nahe des Altmühlsees) abgerissen, um einem Neubau für die Palettenproduktion zu weichen. Eingesetzt wurde unter anderem ein Hyundai-Mobilbagger HW140 mit zweiteiligem Ausleger.

© Hyundai Construction Equipment

Als Subunternehmer auf der großen Rückbaustelle ist auch das Entsorgungsunternehmen Tremel Entsorgungs- und Transport GmbH aus dem nahen Bechhofen mit von der Partie. Der eingesetzte Hyundai-Mobilbagger HW140 ist für Hammer- und Verladearbeiten zuständig. Er bricht armierte Kellerdecken auf und hilft bei der Verladung der Betonreste auf Dumper und Lkw.

Der 13,88 Tonnen schwere Mobilbagger eereicht bis zu 15 % Treibstoffersparnis im Vergleich zur Vorgängerserie sind der Beweis. Die klimatisierte Kabine bietet dem Fahrer einen leisen, vibrationsarmen undgroßzügig verglasten Arbeitsplatz. Je nach Einsatz, Anbaugerät und Umgebung kann der Baggerfahrer zwischen einem der drei Arbeitsmodi wählen: demP-Modus (Power)mit maximale Geschwindigkeit und Kraft für schwere Arbeiten, einem Modusfür allgemeine Arbeiteund einem für leichte Arbeiten.

Der 4.900-mm-Verstellausleger kann mit drei Löffelstielen von 1.900 bis 2.500 mm kombiniert werden. Mit dem längsten Stiel erreicht er rund 5.400 mm Grabtiefe bei hohen Reißkräften. Das Fahrgestell mit 2.600 mm Radstand ist robust ausgelegt. Planierschild, Schild und zwei Pratzenabstützungen oder vier Pratzenabstützungen erleichtern die Auslegung des HW140 für jeden denkbaren Bau- und Umschlageinsatz.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Sanierung

Der Natur abgeschaut

Bei der Sanierung des Baugrundes für den Neubau des Bürokomplexes Heinrich Campus in Düsseldorf kam ein müller Vibrator von thyssenkrupp Infrastructure zum Einsatz. Vor allem mit Blick auf die Lage des Baugebiets im innerstädtischen Bereich und die...

mehr...

Recycling

Asphaltrecycling

Bei der Herstellung von Asphalt wird weltweit zunehmend der Ausbauasphalt als Ressource entdeckt. In Industrienationen werden weitaus mehr Straßenkilometer saniert als neu gebaut und somit Millionen Tonnen Asphalt abgetragen. Diese Aufgabe erledigen...

mehr...

Backenbrecher

Der macht alles kurz und klein

Auf einer Fläche von 23.000 Quadratmeter wird das ehemalige Fabrikgebäude der Firma Kombinat in Woronesch (südliches Zentralrussland) dem Erdboden gleichgemacht. Für den Backenbrecher R800 ist dies ein geeignetes Projekt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Schlacke statt Naturstein

Recycelt für den Straßenbau

Die Green Economy ist auf dem Vormarsch. Besonders die Rückführung von Nebenprodukten in die Produktion ist ein wichtiger Aspekt einer nachhaltigen Industrie. Das gilt auch im Straßenbau. Das Hamburger Unternehmen HRV und vertreibt zusammen mit...

mehr...
Anzeige

Recycling

Rohstoff statt Bauschutt

Als Fundament eignete sich der Ton nicht, der auf dem Baugelände der Gartenstadt Werdersee Bremen, einem umfangreichen Bauprojekt, freigelegt wurde. Statt den Aushub einfach zu entsorgen, nutzte der Bauträger die Ressource jedoch nachhaltig.

mehr...

Abbruch

Aus alt wird neu

Ein landwirtschaftliches Gebäude in Wartberg ob der Aist, Österreich, wurde abgerissen und wiederaufgebaut. Dabei sollte das Abbruchmaterial sortiert und wiederverwendet werden. Zum Einsatz kamen zwei Maschinen aus dem HKL Mietpark.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Unternehmermagazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite