Abbruch/Recycling

Susanne Frank,

Fachtagung Abbruch: 2019 auf zu neuen Ufern

Die 24. Fachtagung Abbruch, die am Freitag, den 2.3.2018 in Berlin stattfand, war einmal mehr der maßgebliche Jahresevent der Branche und ein voller Erfolg für den Deutschen Abbruchverband (DA) und alle Beteiligten, so das Fazit der Veranstalter.
Die Abbruchbranche traf sich in Berlin
24. Fachtagung Abbruch: mit mehr als 900 Teilnehmern aus 15 Ländern und exakt 115 Ausstellern ist sie eine der größten Tagungen dieser Art in Europa. Fotos: www.kosmos-online.de

Neue Ufer in 2019

„Erneut können wir einen nochmals gestiegenen Zuspruch zu dieser Tagung verzeichnen, mehr als 900 Teilnehmer aus 15 Ländern und exakt 115 Aussteller in diesem Jahr unterstreichen, dass die Fachtagung Abbruch die größte ihrer Art in ganz Europa ist“, begrüßte DA-Geschäftsführer Pocha die Anwesenden. Dieses stetige Wachstum mache ein Umdenken erforderlich, so dass die kommende Jubiläumsveranstaltung am 15. Februar 2019 erstmalig in der "Station Berlin" kompakt unter einem Dach inklusive des Dialogabends stattfinden werde. Die Veranstaltung breche auf zu neuen Ufern und der DA freue sich schon auf die neue Herausforderung und hoffe auf die Treue der Teilnehmer und Aussteller.

Anzeige

DA-Innovationspreis 2018

Erstmalig verlieh der Deutsche Abbruchverband im Rahmen der Fachtagung einen Innovationspreis. Den mit 2.000 Euro dotierten Preis erhielt Herr Dubrau für seine Bachelorarbeit im Studiengang Umweltingenieurwesen zum Thema „Entwicklung eines Vollziegels unter Verwendung von RCM-Sanden aus Mauerwerksbruch“ an der Brandenburgisch Technischen Universität in Cottbus.

NRW-Staatsminister a. D. Groschek hielt Keynote

NRW-Staatsminister a.D. und Landesvorsitzender der NRW SPD, Michael Groschek, sprach die Keynote zum Thema „Die Zukunftsideen für Wohnen und Bauen – Eine Chance für den Abbruch“. Darin machte er deutlich, dass ohne die Abbruchbranche die Baureifmachung für brachliegende Flächen und Gebäude und damit die Chance auf städtebauliche Erneuerung gar nicht möglich wäre. Wie viel Potential in diversen Brücken- und Liegenschaftssanierungen in Deutschland für die Branche aktuell stecke, zeigte Herr Groschek eindrucksvoll auf und sprach vielen der anwesenden Fachleute und Unternehmern damit aus der Seele.

Anregender Dialogabend

Dialogabend der Fachtagung Abbruch im LOEWE-Saal

Am anschließenden Dialogabend, der im LOEWE-Saal stattfand, wurde noch bis spät abends über die Branche und die frischen Eindrücke der gelungenen Fachtagung gesprochen. Hier bedankte sich DA-Geschäftsführer Pocha bei den Sponsoren des Dialogabends, den Firmen Epiroc Deutschland GmbH, Husqvarna Deutschland GmbH, Kiesel GmbH, MBI Deutschland GmbH, Moers Baumaschinen GmbH & Co. KG, Paal Baugeräte GmbH, Sandvik Mining and Construction Oy, Schütz Erschütterungsmesstechnik GmbH, Zeppelin Baumaschinen GmbH für ihre freundliche Unterstützung des Abends.

 

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Interview

Weg von der grünen Wiese

Mitte Februar pilgern die Experten für Abbruch und Rückbau nach Berlin, zur größten Abbruchveranstaltung Europas. Andreas Pocha, Geschäftsführer des Deutschen Abbruchverbands, sprach im Vorfeld mit Baugewerbe Unternehmermagazin über die neue...

mehr...

Abbruch/Rückbau

25. Fachtagung Abbruch in Berlin

Am 15. Februar pilgern die Experten für Abbruch und Rückbau nach Berlin, zur größten Abbruchveranstaltung Europas. Mehr als 900 Teilnehmer werden erwartet. Rund 115 Aussteller zeigen ihre neuesten Innovationen im Bereich Abbruch und Rückbau.

mehr...
Anzeige

Abrollkipper für die Entsorgung

Weg von der Insel

Ein Abrollkipper stemmt die Entsorgung auf der Insel Langeoog. Alles, was Bewohner und Gäste der Insel Langeoog benötigen, muss per Schiff an Land gebracht werden. Im Gegenzug wird auch der Müll wieder per Frachtschiff abtransportiert werden. Ein...

mehr...

Baustoff-Recycling

10,5 Tonnen auf einen Streich

Im Erdbau und Abbruch setzt das Bauunternehmen Max Wild seit Jahren auf Maschinen, Anbaugeräte und Dienstleistungen aus dem Hause Kiesel. So auch auf dem Baustoff-Recyclinghof bei Ulm, wo sich ein neuer Hitachi-Radlader ZW310-6 im Einsatz bewährt.

mehr...

Recycling

Früher Autoreifen, jetzt Straßenbelag

Autoreifen gehören auf die Straße? Stimmt schon. Aber seit rund zwei Jahrzehnten finden sie sich auch immer häufiger in der Straße. Möglich wird das durch recycelte Altreifen und Vestenamer, ein Prozesshilfsmittel von Evonik Industries für die...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Unternehmermagazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite