Ausgezeichnetes Design im Städtebau

Die Sieger des German Design Awards 2018 wurden vom Rat für Formgebung, Frankfurt/Main, bekanntgegeben. Gewonnen hat im Bereich Excellent Communications Design Eyrich-Hertweck Architekten, Berlin. Ihr Entwurf „Tetris“, mittlerweile am Standort Berlin-Adlershof realisiert, überzeugte die hochkarätige internationale Jury. Anita Eyrich und Christian Hertweck: „Wir sind sehr stolz auf diese Ehrung, werden doch nur Projekte und Kommunikationsdesignleistungen von Experten zur Teilnahme eingeladen, die nachweislich durch gestalterische Qualität auffallen.“

Für den Sechsgeschosser stand der Spieleklassiker „Tetris“ Pate. Die einzelnen Wohnungen sind ineinander verschachtelt konzipiert. Hier bewährt sich der dämmstoffverfüllte Poroton-Ziegel S10-MW von Wienerberger mit seiner hohen Festigkeit und abgestimmten Systemergänzungen – ebenso wie bei den hohen Anforderungen an Wärme- und Schallschutz im sechsgeschossigen Wohnungsbau. Entstanden ist ein außergewöhnliches, 120 Meter langes Gebäude mit mehr als 70 Wohnungen in 19 verschiedenen Wohnungstypen.

Margitta Zielecke vom Wienerberger Projektmanagement (WPM) betreute das Bauvorhaben: „Wir freuen uns sehr mit den Architekten. Sie haben mit „Tetris“ gezeigt, dass der Ziegel alle Anforderungen an das mehrgeschossige Bauen erfüllt. Kombiniert mit hochwertigem Design, entstehen preiswürdige Gebäude.“